Mittwoch, 16. Oktober 2019

03.05.2017Nachrichten

drucken email

Elektro top, Erdgas Flop: Veränderungen bei den Antrieben

Prämie, Elektro-Auto, E-Auto, E-Mobilität
Starkes Plus auf niedrigem Level: Immer mehr Käufer greifen zu elektrischen Antrieben
© Foto: estations/fotolia

Das Kraftfahrt-Bundesamt hat die Zulassungszahlen für den Monat April veröffentlicht. Insgesamt lag die Zahl der neu zugelassenen Pkw deutlich unter dem Vorjahresmonat (minus acht Prozent). Das lag unter anderem daran, dass der April 2017 im Vergleich zum April 2016 drei Arbeitstage weniger hatte. Über die ersten vier Monate lag der Markt jedoch im Plus: Um 2,5 Prozent stiegen die Neuzulassungen von Januar bis April im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Bei den Antrieben bildeten Benziner mit 55,9 Prozent die mit Abstand häufigste Kraftstoffart, gefolgt von Dieselaggregaten mit 41,3 Prozent, die nach Angaben des KBA um 19,3 Prozent zurückgingen. Sehr gut lief es bei den alternativen Antrieben – allerdings auf niedrigem Niveau. Elektrisch betriebene Pkw (1.413 Zulassungen) wiesen ein Plus von +133,9 Prozent auf, Hybride (6.396) legten um +71,7 Prozent zu – darunter Plug-in-Hybride (2.174) um +125,5 Prozent.

Wie das KBA berichtet, nahmen Neuzulassungen von mit Flüssiggas (LPG) angetriebenen Fahrzeuge um +50,4 Prozent zu, erdgasbetriebene (CNG) Pkw verloren hingegen -50,0 Prozent.

(tr)

 

Verwandte Meldungen

mehr

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Ausgabe 10/19

Titelbild