Mittwoch, 16. Oktober 2019

02.09.2019Nachrichten

drucken email

Elektronische Helfer auf der Überholspur

In den letzten Jahren hat sich die Anzahl der Überholassistenten nahezu verdreifacht
© Foto: Auto-Medienportal.Net/JATO

Immer mehr Autos in Deutschland verfügen über Fahrerassistenzsysteme. Das zeigt eine aktuelle Aufstellung des Unternehmens Jato Dynamics, auf das das Auto-Medienportal aufmerksam macht. Waren es vor gut fünf Jahren noch rund 860.000 Fahrzeuge, die serienmäßig mit Fahrerassistenzsystemen wie beispielsweise einem Kollisionswarner ausgestattet waren, habe sich diese Zahl bis heute nahezu verdreifacht. Ähnlich erfolgreich sei die Entwicklung beim automatischen Abstandsregler, Reifendruckkontrollsystemen oder beim Überholassistenten, aber auch bei mitlenkenden Scheinwerfern oder automatisch abblendenden Rückspiegeln verlaufen.

Auch Wifi im Pkw nimmt zu

Auch „Car Connectivity“, also die Verfügbarkeit von Wifi im Auto, werde für deutsche Pkw-Fahrer augenscheinlich immer wichtiger. So hätten in den Jahren 2013 und 2014 gerade einmal rund 8.000 der zugelassenen Fahrzeuge in Deutschland über serienmäßiges Wifi verfügt. Und für etwa 710.000 Autos konnte damals der drahtlose Internetzugang zusätzlich geordert werden, schreibt Jato Dynamics. Heute sehe das ganz anders aus: Knapp 260 000 der 2018/2019 verkauften Fahrzeuge hätten Wifi serienmäßig an Bord, hinzu kamen noch 1,67 Millionen Fahrzeuge mit der Option auf Wifi-Zugang.

(ts)

 

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Ausgabe 10/19

Titelbild