Mittwoch, 22. Januar 2020

04.12.2019Recht

drucken email

Fahreignung trotz hochgradiger Schwerhörigkeit?

Schwerhörigkeit
Auch wer hochgradig schwerhörig ist, darf laut FeV grundsätzlich noch fahren
© Foto: ArTo/stock.adobe.com

Die Fahrerlaubnis-Verordnung – beziehungsweise die Nummer 2 der Anlage 4 – besagt, dass selbst Fahrer mit einer hochgradigen Schwerhörigkeit oder sogar einer Gehörlosigkeit fahrgeeignet sind, „wenn nicht gleichzeitig andere schwerwiegende Mängel … vorliegen“ Das könnten zum Beispiel Seh- oder auch Gleichgewichtsstörungen sein.

Das bedeutet: Eine hochgradige Schwerhörigkeit oder Gehörlosigkeit allein führt nicht automatisch zu Fahrungeeignetheit.

Verwaltungsgericht Würzburg

Aktenzeichen W 6 S 19/1103

(tc)

 

Verwandte Meldungen

mehr

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Ausgabe 1/20

Titelbild