Mittwoch, 18. September 2019

11.09.2019Nachrichten

drucken email

Fahrschülerin schwebt nach Unfall in Lebensgefahr

Motorradunfall
Bei einem schweren Motorrad-Unfall in Köln wurde eine 27-jährige Fahrschülerin lebensgefährlich verletzt
© Foto: benjaminnolte/stock.adobe.com

Wie das Polizeipräsidium Köln mitteilt, befanden sich eine 27-jährige Motorradfahrschülerin und ihr 56-jähriger Fahrlehrer am vergangenen Montagnachmittag auf einer Übungsfahrt, als die Fahrschülerin auf Anweisung des Fahrlehrers an einer Kreuzung nach rechts abbiegen sollte.

Entgegen den Anweisungen ihres Fahrlehrers sei die Fahrschülerin im Kreuzungsbereich aber nach links abgebogen. Warum sie das tat, sei derzeit noch unklar. Durch das falsche Abbiegen kollidierte die 27-Jährige mit einem Ford, der ebenfalls nach links abbiegen wollte, schreibt die Polizei.

Bei dem Aufprall wurde die Fahrschülerin lebensgefährlich und der 44-jährige Ford-Fahrer leicht verletzt. Der Fahrlehrer blieb unverletzt. (ts)

 

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Ausgabe 9/19

Titelbild