Montag, 16. Dezember 2019

29.08.2018Nachrichten

drucken email

Logistikunternehmen gründet eigene Fahrschule

Fahrschule Nagel Group
Die Nagel-Group holt sich mit der Übernahme der Fahrschule in Schwerin zusätzliche Kompetenz bei der Lkw-Fahrer-Qualifikation ins Haus
© Foto: Nagel Group

Die Nagel-Group baut ihr Engagement bei der Ausbildung und Qualifizierung von Berufskraftfahrern aus. Dazu hat der Lebensmittellogistiker zum 1. Juni die Schweriner Fahrlehrer-Ausbildungsstätte und Fahrschule Baade übernommen. Nach eigenen Angaben kooperierte das Unternehmen seit 2016 mit der Fahrschule. Nun erwarb es den amtlich anerkannten Bildungsträger von den bisherigen Eigentümern Baade und Grund und gründete damit das Nagel Driving Center.

„Mit dem Nagel Driving Center führen wir unseren erfolgreichen Ansatz weiter: mit eigenen Berufskraftfahrern und einem eigenen Fuhrpark sichern wir insbesondere in Zeiten des Fahrermangels Transportkapazitäten für unsere Kunden“, erkläret Björn Schniederkötter, Sprecher der Geschäftsführenden Direktoren und Chief Operating Officer (COO), am Montag.

Das Nagel Driving Center ist Teil der Nagel Fahrer-Akademie, die Anfang 2018 gegründet wurde. Die Fahrer-Akademie hat das Ziel, die Betreuung der Berufskraftfahrer der Nagel-Group über alle Phasen hinweg zu koordinieren. Das reicht von der Rekrutierung neuer Mitarbeiter über die Aus- und Weiterbildung bis hin zur Betreuung der eigenen Fahrer sowie der Unternehmerfahrer.

Lkw-Fahrer sind begehrt, aber gute Fahrlehrer sind noch begehrter

Das neu gegründete Nagel Driving Center GmbH beschäftigt Fahrlehrer für alle Fahrzeugklassen. Ein besonderer Fokus liegt auf der Ausbildung der Berufskraftfahrer. Die Fahrschule umfasst auf zirka 500 Quadratmetern fünf mit speziellem Lkw-Equipment wie Kühlaggregaten ausgestattete Schulungsräume. Die Ausbildungsstätte besitzt nach Unternehmensangaben alle Berechtigungen im Bereich der Fahrschul-, Berufskraftfahrer- sowie Fahrlehrerausbildung.

„Mit der Integration der Fahrschule in die Nagel-Group holen wir uns zusätzliche Kompetenzen bei der Aus- und Weiterbildung von Berufskraftfahrern ins Unternehmen“, betont Raik Spengler, Leiter der unternehmenseigenen Fahrer-Akademie. „Es ist mittlerweile bekannt, dass es schwierig geworden ist, geeignete Berufskraftfahrer zu finden. Qualifizierte Fahrlehrer für Berufskraftfahrer sind noch deutlich seltener und begehrter. (ag)

 

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Ausgabe 12/19

Titelbild