Dienstag, 25. Februar 2020

20.01.2020Nachrichten

drucken email

Motorradneuzulassungen 2019: Plus 6,5 Prozent

Die BMW R 1250 GS wurden 2019 besonders oft neu zugelassen
© Foto: Auto-Medienportal.Net/BMW

Der Motorradmarkt in Deutschland entwickelte sich im vergangenen Jahr 2019 mit einem Plus von 6,5 Prozent durchaus positiv. Das berichtet auto-medienportal.net mit Verweis auf den Industrieverband Motorrad (IVM). In Zahlen mache dies einen Anstieg um 10.127 mehr verkaufte Fahrzeuge aus.

Im Hauptsegment der Motorräder seien insgesamt 113.039 Krafträder neu zugelassen worden, schreibt auto-medienportal.net, was ein Plus von 4,4 Prozent bedeute. Kraftroller hätten sogar um 19,5 Prozent auf 16.595 Einheiten zulegen können. Auch bei den Leichtkrafträdern konnte mit 12,2 Prozent und bei den Leichtkraftrollern mit 2,9 Prozent eine Absatzsteigerung jeweils im fünfstelligen Bereich erreicht werden.

Beliebtestes Motorrad

Bei den Kunden sei nach wie vor mit weitem Abstand die BMW R 1250 GS mit insgesamt 9.417 Auslieferungen im Jahr 2019 das beliebteste Motorrad, weiß der IVM zu berichten. Danach folgten die Yamaha MT-07 (3.708 Stück) und die Kawasaki Z 900 (3.141 Stück). Bei den Maxi-Scootern führe die Vespa GTW 300 Super mit 6.996 Einheiten und bei den Leichtkrafträdern die KTM 125 Duke (3.313 Zulassungen) die Zulassungs-Bestenliste an. Marktführer bei den Herstellern über alle Klassen hinweg seien BMW, Honda und Yamaha. Zudem wurden die meisten Zweiräder in den drei Hubraumsegmenten zwischen 500 und 1190 Kubikzentimeter verkauft, berichtet auto-medienportal.net. 

(ts)

 

Verwandte Meldungen

mehr

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Ausgabe 2/20

Titelbild