-- Anzeige --

Ab Mai: 4000-Euro-Prämie für Elektroautos

Ab Mitte Mai lohnt es sich, über den Kauf eines Elektro-Autos nachzudenken. Denn dann erhalten Käufer eine Prämie von 4.000 Euro
© Foto: estations/fotolia

Seit Mittwochvormittag ist es offiziell: In Zukunft erhalten Käufer eines Elektroautos eine Prämie von 4.000 Euro. Wer Interesse hat, sollte sich aber beeilen.


Datum:
28.04.2016
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Seit Mittwochvormittag ist es offiziell: In Zukunft erhalten Käufer eines Elektroautos eine Prämie von 4000 Euro. Nach einem langen Hin und Her haben sich Bundesregierung und Autoindustrie geeinigt. Bereits ab Mitte Mai soll das Geld ausbezahlt werden. Wer schon lange mit dem Gedanken spielt, ein E-Auto zu kaufen, sollte sich aber beeilen.

Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU), Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) sowie Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) stellten bei der Bundespressekonferenz am Mittwoch das Konzept vor. Hier ein Überblick über die wichtigsten Punkte:

  • Für reine Elektroautos gibt es eine Prämie von 4.000 Euro. Hybride mit ergänzendem Verbrennungsmotor werden mit 3.000 Euro bezuschusst.
  • Der Zuschuss soll ab Mitte Mai ausbezahlt werden.
  • Die Prämien gelten nur für Autos mit einem Listenpreis von maximal 60.000 Euro für ein Basismodell.
  • Laut Schäuble werde die Förderung nach dem "Windhundverfahren" vergeben, also nach dem Prinzip "Wer zuerst kommt, mahlt zuerst." Ist das Kontingent aufgebraucht, endet auch die Prämie.
  • Insgesamt reicht die Förderung für maximal 400.000 Autos.
  • Die Förderungssumme beträgt insgesamt 1,2 Milliarden Euro. Die Kosten sollen sich Bund und Autohersteller je zur Hälfte teilen.
  • Die Prämie soll eine maximale Laufzeit bis 2020 haben.

Zudem sollen 15.000 neue Ladestellen entstehen. Von 2017 bis 2020 nimmt der Bund dafür 300 Millionen Euro in die Hand. 200 Millionen Euro sind für die Schnelllade-Infrastruktur gedacht, 100 Millionen Euro für die Normallade-Infrastruktur. Und auch hinsichtlich der Steuern gibt es Vorteile: Wer ein Elektroauto als Dienstwagen hat und ihn im Betrieb auflädt, muss das nicht als geldwerten Vorteil angeben.

50.000 E-Autos sind nach Angabe von Bundeswirtschaftsminister Gabriel momentan auf deutschen Straßen unterwegs. Ziel des Förderprogramms soll es nun sein, diese Zahl auf mehr als 500.000 Fahrzeuge anzuheben.

Schäuble machte bei der Pressekonferenz noch einmal deutlich, dass Kunden nur dann eine Prämie erhalten, wenn sich ihr Fahrzeughersteller an der vereinbarten Finanzierung beteiligt. Laut Regierung haben Volkswagen, Daimler und BMW bereits zugesagt.

(jg)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.