-- Anzeige --

ADAC-Umfrage: Viele trauen sich Erste Hilfe nicht zu

Ein Viertel aller Befragten traut es sich nicht zu, Erste Hilfe zu leisten
© Foto: ADAC/iStock.com/bymandesigns

Bei einer aktuellen ADAC-Umfrage zu Erste-Hilfe-Kenntnissen ist herausgekommen, dass sich ein Viertel aller Befragten nicht zutraut, im Ernstfall Erste Hilfe zu leisten. Trotzdem seien die Teilnehmer bereit, Weiterbildungsangebote zu nutzen, um Menschen in Not helfen zu können, stellte der Automobilclub fest.


Datum:
07.05.2021
Autor:
Marie Maier
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Wer in einer Notsituation Erste Hilfe leistet, kann Leben retten. Der Automobilclub befragte deshalb rund 3.600 Personen, wie es um deren Kenntnisse bestellt ist. Ergebnis: Obwohl eine Mehrheit dazu bereit sei, im Notfall zu helfen, sei sich ein Viertel nicht sicher und weiteres Viertel traue es sich nicht zu. Laut ADAC lagen nur 55 Prozent aller Befragten mit ihren Antworten richtig.

Wissenslücken sind vorhanden

Bei rund der Hälfte aller Befragten soll der letzte Erste-Hilfe-Kurs zehn oder mehr Jahre zurückliegen, heißt es in der ADAC-Umfrage. Gerade grundlegende Kenntnisse, beispielsweise wie wann man die stabile Seitenlage anwendet, fehlten jedem zehnten Befragten. Auch bei der Wiederbelebung ergab die Umfrage Wissensdefizite.

Bereitschaft zur Weiterbildung

Trotzdem wollen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Umfrage in der Lage sein, in Ernstfällen erste Hilfe anzuwenden. 68 Prozent sprachen sich deshalb für eine gesetzliche Pflicht zu einer regelmäßigen Erste-Hilfe-Auffrischung aus, 65 Prozent befürworten eine Erste-Hilfe-App für das Smartphone zur Auffrischung der Kenntnisse.  

Die Umfrage zur Ersten Hilfe entstand in Zusammenarbeit mit „ADAC Gelbhilft“, einer Fortbildungseinrichtung im Bereich Erste Hilfe, sowie der Bundesarbeitsgemeinschaft für Erste Hilfe (BAGEH). Alle Umfrageergebnisse und weitere Informationen zur Ersten Hilfe sind abrufbar unter: https://presse.adac.de/meldungen/adac-ev/tests/adac-umfrage-zu-erste-hilfe-kenntnissen.html.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.