-- Anzeige --

Aktion „Licht in den Schilderwald“

Wie jetzt? Links, rechts, Baustelle, Achtung? Bayern sagt dem Schilderwald den Kampf an
© Foto: Artusius/Fotolia

Weniger und bessere Verkehrszeichen sind das Ziel der bayernweiten Aktion „Licht in den Schilderwald“, die Bayerns Innen- und Verkehrsminister Joachim Herrmann am Montag, 21. Juli, in München startete.


Datum:
25.07.2014
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Verkehrsschilder sind notwendig. Schlecht lesbare, zu viele oder gar überflüssige Zeichen lenken aber ab und können Verwirrung stiften. Ein Vorfahrtsschild direkt nach dem Ortsende etwa ist entbehrlich.

Im Rahmen des Bayerischen Verkehrssicherheitsprogramms "Bayern Mobil - sicher ans Ziel" sollen daher die Verkehrsschilder auf Bayerns Straßen überprüft werden. So soll die Anzahl der Schilder auf das notwendige Maß reduziert und verbrauchte oder beschädigte Schilder erneuert werden.

Im Mittelpunkt der Aktion steht ein unter www.sichermobil.bayern.de abrufbares Bürgerformular. "Jeder kann uns über ein Online-Formular überflüssige oder schlecht lesbare Verkehrszeichen auf Bayerns Straßen melden", erklärt Herrmann. "Jedes gemeldete Verkehrszeichen werden wir dann von der örtlichen Behörde prüfen lassen."

Das Ergebnis der Überprüfung ist ab Herbst im Internet abrufbar. Die Internetaktion "Licht in den Schilderwald" endet am 31. August 2014.

(tc)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.