Automatikregelung verschoben

Die neue Automatikregelung soll drei Monate später als geplant in Kraft treten
© Foto: Sebastian Bernig/stock.adobe.com

Damit die Technischen Prüfstellen und die Behörden mehr Zeit für die Vorbereitung bekommen, soll die Einführung der Automatikregelung auf den 1. April 2021 verschoben werden.


Datum:
27.10.2020
Autor:
Sylke Bub
Lesezeit: 
1 min

3 Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Die Einführung der Automatikregelung soll auf den 1. April 2021 verschoben werden. "Die Umsetzung der Verordnung über die Ausbildung und Prüfung auf Kraftfahrzeugen mit Automatikgetriebe erfordert bei Fahrerlaubnisbehörden, deren Verfahrensanbietern und den Technischen Prüfstellen einen auch zeitlichen Aufwand zur Vorbereitung der neuen Verfahrensabläufe und Programmierung erforderlicher Änderungen", heißt es in der Empfehlung an den Bundesrat. "Der zur Verfügung stehende Zeitraum ist bei Inkrafttreten am 1. Januar 2021 zu knapp bemessen, um die erforderlichen Schritte verlässlich umzusetzen. Eine Verschiebung des Inkrafttretens um drei Monate ist daher im Interesse aller Beteiligten angeraten", so die Empfehlung. Der Bundesrat soll in der Sitzung vom 6. November 2020 über die Verordnung beraten. 

Die Bundesdrucksache zur "Verordnung über die Ausbildung und Prüfung auf Kraftfahrzeugen mit Automatikgetriebe"  kann unten heruntergeladen werden. 

(bub)

HASHTAG


#Automatikregelung

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


Marco Frings

27.10.2020 - 18:27 Uhr

Alles klar, jetzt wo man zum 1.1.21 neue Autos bestellt!! Man weiß das schon seit einem Jahr. Ich fühle mich komplett verarscht


Frank Maise

03.11.2020 - 21:41 Uhr

Lächerlich, die Regelung ist seit Jahren überfällig und jetzt braucht die Verwaltung noch mehr Zeit. Arbeiten wäre mal eine gute Idee. Das was wir Fahrlehrer jeden Tag tun.


Klaus Hoffmann

06.11.2020 - 15:47 Uhr

Die Automatikregelung ist längst überfällig, wäre mit Sicherheit immer noch nicht gekommen, wenn der Bund nicht glauben würde das man den Fahrschulen E-Autos aufschwatzen könnte. Die Fahrschulen werden als potenzieller Kunde für E-Autos gesehen. Mal sehen was daraus wird?!!


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.