-- Anzeige --

Blasse Automobilwelt

Mehr als ein Drittel aller Neufahrzeuge wird mit weißer Lackierung ausgeliefert
© Foto: Mercedes-Benz

Mut zur Farbe gibt es nur in der Werbung. Der „Global Color Popularity Report 2021” des Chemiekonzerns PPG hat ermittelt, welche Farbtöne weltweit wirklich „in“ sind.


Datum:
22.02.2022
Autor:
Bastian Hambalgo
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Während die Automobilhersteller ihre Modelle zum Marktstart gern in knalligen Farben und Sonderlackierungen in Szene setzen, sieht die Realität anders aus. Denn weltweit sind vor allem die Farbtöne Weiß, Schwarz und Grau beliebt. Laut „Global Color Popularity Report“ griffen weltweit rund 35 Prozent aller Autokäufer zu einer weißen Lackierung. Dahinter folgt mit 18 Prozentpunkten Schwarz und 14 Prozent Grau. Auch auf Platz vier wird es mit Silber nur bedingt farbenfroher. Die beliebteste „bunte“ Farbton ist Blau mit 8 Prozent, gefolgt von Rot mit 7 Prozent. Sogenannte Zweifarbton-Lackierungen liegen weltweit bei ungefähr einem Prozent.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.