BMW und Mercedes trennen sich

Vor allem auf der Autobahn wollten BMW und Daimler zur Konkurrenz Google aufschließen
© Foto: Holger Hollemann/dpa/picture-alliance

Zu großer Aufwand und schlechte Konjunktur: BMW und Mercedes-Benz arbeiten vorerst beim hochautomatisierten Fahren nicht mehr zusammen.


Datum:
24.06.2020
Autor:
Thomas Cyganek
Lesezeit: 
2 min

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Beide Fahrzeughersteller beenden ihre „Entwicklungskooperation“, um gemeinsam an Technologien zu arbeiten, die hochautomatisierte Fahrfunktionen voranbringen sollen. Das berichtet die Süddeutsche Zeitung unter Berufung auf Mitteilungen von BMW und Mercedes-Mutterkonzern Daimler.

Es sei derzeit „nicht der richtige Zeitpunkt dafür“, heißt es im Bericht, denn das Mammut-Projekt verschlinge zu viele Ressourcen, vor allem in der derzeitigen wirtschaftlichen Corona-Flaute, die teils einhergehen mit Entlassungen. „Beide Unternehmen wollen nun eigene Entwicklungen verfolgen", schreibt die SZ weiter, eine spätere Zusammenarbeit sei aber möglich.

Mit der Kooperation, die im Februar 2019 begonnen hatte, wollten BMW und Mercedes zur amerikanischen Konkurrenz um Google-Ableger Waymo aufschließen, die laut SZ „hier einen technischen Vorsprung hat“. Ziel sei es gewesen, bis 2024 automatisiert auf Autobahnen zu fahren und Parkhilfen voranzubringen. Damit ist nun erst mal Schluss.

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.