-- Anzeige --

City-Notbremsassistenten im Test

Bei guten Straßenverhältnissen konnten beinahe alle City-Notbremsassistenten im Test überzeugen
© Foto: ADAC e.V.

Im Rahmen der Euro NCAP-Test testete der ADAC die wichtigsten Notbremsassistenten. Mit dem Ergebnis können Hersteller und Autofahrer in Großen und Ganzen zufrieden sein.


Datum:
04.02.2019
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Für den NCAP-Test des City-Notbremsassistenten mussten die Testfahrzeuge mit schrittweise steigender Geschwindigkeit von zehn bis 50 km/h auf eine stehende Fahrzeugattrappe zufahren. Durch die selbstständige Bremsung sollte das Fahrzeug den Aufprall vermeiden. Auf trockener Oberfläche und bei Temperaturen von 5 bis 40 Grad Celsius erfüllten rund zwei Drittel der Systeme die Anforderungen an den City-Notbremsassistenten, berichtet der ADAC.

Widrige Witterungsverhältnisse – und dann?

Am Beispiel eines Audi A6 überprüfte der Autoclub den Notbremsassistenten auch bei schlechten Straßenbedingungen. Das Ergebnis: Wenn die Fahrbahn durch Glätte und niedrige Temperaturen rutschig ist, sei das Fahrzeug beim Bremsvorgang ins Rutschen geraten und, wenn auch mit verringerter Geschwindigkeit, gegen die Fahrzeugattrappe geprallt.

Wie sich zeigt, würden beim Notbremsassistenten Faktoren wie die Außentemperatur, Nässe oder Eisglätte nicht mit in die Bremswegberechnung miteinfließen. Ein Manko, dass durch technische Mittel wie ESP-Sensorik, Regensensor oder Außentemperaturfühler durchaus zu beheben wäre, kritisiert der ADAC.

(ts)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.