-- Anzeige --

Das Handy als Lebensretter

Das Auto erkennt die Kinder, obwohl sie von den Fahrzeugen verdeckt sind
© Foto: Ko-TAG-Projekt/TUM

Mit einem neuartigen Ortungssystem könnten Autos auch von Hindernissen verdeckte Fußgänger erkennen und rechtzeitig bremsen.


Datum:
21.01.2014
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Forscher der Technischen Universität München (TUM) haben ein Verfahren entwickelt, wie Autos Fußgänger und Fahrradfahrer im Umfeld orten können, auch wenn sie durch andere Fahrzeuge oder große Hindernisse verdeckt werden. Dabei nutzen die Fahrerassistenzsysteme die Mobiltelefone der Fußgänger oder Radfahrer als Transponder, berechnen ihre Bewegungsbahn voraus und leiten notfalls eine Vollbremsung ein, falls sich der schwächere Verkehrsteilnehmer direkt vor das Auto bewegt. Das System soll Unfälle verhindern, etwa wenn ein Fußgänger plötzlich zwischen zwei parkenden Autos hindurch auf die Fahrbahn tritt.

Im Rahmen des Forschungsprojektes „Kooperative Transponder“ haben Professor Erwin Biebl und sein Team an der TUM einen neuen Ansatz zur Abstandsmessung entwickelt, mit dem die Entfernung innerhalb weniger Mikrosekunden (Millionstel Sekunde) auf wenige Zentimeter genau gemessen werden kann. Nur durch eine solche exakte Bewegungsmessung kann das Assistenzsystem rechtzeitig und vor allem zuverlässig die Notbremsung einleiten. Unnötiges Eingreifen soll dabei so gering wie möglich bleiben, versprechen die Forscher. Die kleinen Sender könnten nicht nur ins Handy integriert werden, sondern etwa auch in Kleidung oder den Schulranzen.

Neben der TUM haben sich auch Fahrzeughersteller und andere Forschungsinstitute an dem Projekt beteiligt.  

(hst)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.