-- Anzeige --

Das wird neu (Teil 3)

In Zukunft soll es bei neuen oder sanierten Wohngebäuden bessere Lademöglichkeiten geben
© Foto: Ampnet/General Motors

Was ändert sich rechtlich im kommenden Jahr? Der ADAC informiert über neue Verkehrsregeln und Gesetze.


Datum:
30.12.2020
Autor:
Thomas Cyganek
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Ersatzteile werden günstiger

Auto-Ersatzteile können ab 2021 nachgebaut werden und müssen nicht mehr vom Hersteller geliefert werden. Damit ist laut ADAC der strenge Designschutz passé. Dies werde „zu niedrigeren Preisen bei sichtbaren Autoersatzteilen wie Karosserieteilen, Scheinwerfern und Verglasungen führen“, glaubt der Automobilclub. Seiner Einschätzung nach dauert es aber noch ein paar Jahre, denn unter das Gesetz fallen nur Ersatzteile, „deren Design nach dem Inkrafttreten des Gesetzes für den Kopierschutz angemeldet wurde“.

Bessere Ladeinfrastruktur

Das Gebäude-Elektromobilitätsinfrastruktur-Gesetz (GEIG) soll die E-Mobilität weiter pushen. „Wer zum Beispiel künftig ein Wohngebäude mit mindestens elf Parkplätzen neu erbaut oder aufwendig saniert, muss alle Stellplätze mit Leitungen für Elektrofahrzeuge ausstatten“, heißt es beim ADAC. E-Auto-Eigentümer sollen dann ihre Wagen auch daheim mit Strom füttern können.

Drohnen-Registrierung online

Wer künftig schnell mal seine Drohne starten will – und sei es nur auf dem eigenen Grundstück –, muss erst bürokratisch tätig werden: „Betreiber von Drohnen müssen sich ab Anfang 2021 beim Luftfahrtbundesamt (LBA) online registrieren.“

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.