-- Anzeige --

Dieselanteil geht weiter zurück

In Deutschland werden immer mehr SUV zugelassen
© Foto: ADAC/Cornelis Gollhardt

Im Oktober sind die Zulassungszahlen von Dieselfahrzeugen deutlich gesunken. Benziner und Elektrofahrzeuge legten zu.


Datum:
06.11.2017
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Im letzten Monat konnten benzinbetriebene Pkw bei den Fahrzeugzulassungen um +18,8 Prozent zulegen. Das berichtet das Kraftfahrt-Bundesamt. Mit einem Anteil von 60,9 Prozent war Benzin damit die am häufigsten gewählte Antriebsart im Oktober 2016. Die Anzahl der Diesel-Pkw ging im Vergleich zum Vorjahresmonat um -17,9 Prozent zurück. Ihr Anteil betrug im Oktober 34,9 Prozent.

Bei den Alternativen gab es – auf niedrigem Niveau – hohe Steigerungsraten: 304 Neuwagen waren flüssiggas- (+24,6 %), 411 erdgasbetrieben (+34,8 %). 2.180 Elektro-Pkw (+86,8 %) wurden zugelassen, 8.410 Hybride (+67,8 %), darunter 2.885 Plug-in-Hybriden (+99,1 %).

Auch bei den Marken gab es Verschiebungen: Sie erreichten mit Ausnahme von BMW (-9,1 %), Audi und Smart (jeweils -7,0 %) sowie Opel (-1,2 %) überwiegend Zuwächse, die bei Mini (+15,8 %) und Ford (+12,8 %) zweistellig ausfielen. Anteilsstärkste Marke war erneut Volkswagen mit 18,4 Prozent (+1,8 %), gefolgt von Mercedes mit 9,8 Prozent (+6,9 %).

Skoda war mit 5,8 Prozent (+11,6 %) die anteilsstärkste Importmarke, gefolgt von Renault mit 3,7 Prozent (+2,0 %) und Hyundai mit 3,5 Prozentanteilen (+6,5 %). Die stärksten Zuwächse verbuchten Tesla (+78,9 % (Anteil 0,1 %)), Dacia (+40,2 % (1,6 %)) und Peugeot (+37,8 % (2,6 %)). (tr)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.