-- Anzeige --

„Dieselgipfel“ in Stuttgart: Nachrüstung machbar, Kostenfrage unbeantwortet

Der baden-württembergische Verkehrsminister Winfried Hermann (Bündnis 90/Die Grünen) sprach von einem "guten Auftakt"
© Foto: Lino Mirgeler/dpa/Picture Alliance

Kosten, Typengenehmigungen, Software: Industrie und Politik diskutieren über eine Lösung für Dieselfahrzeuge.


Datum:
12.05.2017
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Ein Treffen von Vertretern der Automobilindustrie und des baden-württembergischen Verkehrsministeriums ist nach Angaben verschiedener Zeitungen mit einem kleinen Erfolg zu Ende gegangen. Wie die „Stuttgarter Nachrichten“ berichten, zeigte sich Verkehrsminister Hermann „verhalten optimistisch“, was die Nachrüstung von älteren Dieseln angeht. Teilgenommen hatten laut "Stuttgarter Nachrichten" die Produktions- und Entwicklungsleiter der Autohersteller Daimler, ­Porsche, Audi, BMW, Volkswagen, Opel und Renault. 

Wie die Zeitung weiter meldet, sind in einem „technisch und wirtschaftlich angemessenen und umsetzbaren Rahmen Fortschritte bei den Emissionen von Euro-5-Fahrzeugen grundsätzlich möglich.“ Die „Welt“ meldet zudem, dass diese Umrüstung in den meisten Fällen über eine Software-Änderung möglich wäre – also ohne umfangreiche technische Umbauten. 

In der kommenden Woche ist ein weiteres Treffen geplant – diesmal mit Ministerpräsident Winfried Kreschmann. Die Liste der Themen ist lang: etwa die Notwendigkeit einer neuen Typengenehmigung oder die Entwicklung der Software zur Drosselung des Stickoxid-Ausstoßes. Der Knackpunkt wird aber wohl die Frage nach den Kosten sein: Wer trägt die Aufwendungen für eine Umrüstung?

(tr)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.