-- Anzeige --

Dieselskandal: Autobesitzer und Autokäufer sind verunsichert

Diesel, Benzin, Elektro oder Hybrid? Deutsche Autofahrer machen sich verstärkt Gedanken über die Antriebsart
© Foto: Panthermedia/Tomwang

Eine aktuelle Umfrage zeigt, dass knapp zwanzig Prozent aller Dieselfahrer überlegen, ihr Fahrzeug zu verkaufen. Viele denken über alternative Antriebsarten nach.


Datum:
19.07.2017
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der Abgasskandal und die Diskussion um drohende Fahrverbote für Dieselfahrzeuge bleiben nicht ohne Wirkung auf deutsche Autofahrer. Das hat eine repräsentative Umfrage von AutoScout24 unter Autohaltern in Deutschland ergeben. Nur 15 Prozent würden sich beim Kauf eines Fahrzeugs als Erstes nach Dieselautos umschauen. 18 Prozent der Halter eines Dieselfahrzeuges überlegen derzeit, ob sie ihr Fahrzeug verkaufen sollen.

„Die Autohalter sind enttäuscht von den Herstellern und denken über die Alltagstauglichkeit alternativer Antriebsarten nach“, schreibt das Anzeigenportal. Rund 60 Prozent der Autofahrer machen sich demnach Gedanken zum Abgasskandal und die Diskussion über Fahrverbote. Kein Wunder: Vor allem Halter von Dieselfahrzeugen sind besorgt. Zwei Drittel (67 Prozent) beschäftigt das Thema. 28 Prozent der Autohalter gaben in der Umfrage an, von den Herstellern enttäuscht zu sein, die Abgaswerte manipuliert haben.

Die Folge ist, dass sich Autokäufer verstärkt auf die Suche nach alternativen Antriebsarten machen. Die Skepsis jedoch bleibt: Rund ein Viertel des Befragten stellt die Alltagstauglichkeit alternativer Antriebe in Frage. (tr) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.