Elektroauto: Kunden zweifeln an Zukunftsfähigkeit

Kaufinteresse vorhanden, aber die Nachfrage fehlt: E-Autos haben keinen leichten Stand
© Foto: Opel

Die große Elektroauto-Wende lässt in Deutschland nach wie vor auf sich warten. Die Branchenexperten von puls sind jetzt auf Ursachenforschung gegangen.


Datum:
04.06.2020
Autor:
Andreas Heise
Lesezeit: 
3 min

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Das Kundeninteresse ist durchaus vorhanden, doch die Nachfrage nach E-Autos in Deutschland bleibt überschaubar. Laut einer aktuellen Umfrage der Nürnberger puls Marktforschung gibt es dafür mehrere Gründe: So sind aktuell nur 39 Prozent der Autokäufer von der Zukunftsträchtigkeit des Elektroautos überzeugt. Vor zwei Jahren lag dieser Wert noch bei 54 Prozent. Auch Hybride lassen mit 40 (43) Prozent Federn. Dagegen wird die Brennstoffzelle momentan als "Antrieb der Zukunft" gesehen. Sie hat binnen zwei Jahren von 28 auf 41 Prozent zugelegt.

Eine große Rolle spielen auch nach wie vor die bekannten Kaufbarrieren. Bei 49 Prozent der Befragten bremsen die hohen Preise die Lust am Erwerb eines Stromers. 37 Prozent erachten die Lademöglichkeiten weiterhin als unzureichend, und 26 Prozent bemängeln die geringen Reichweiten der Fahrzeuge.

Kaufinteresse ist ungebrochen

Ungeachtet dessen ist das Kaufinteresse an E-Fahrzeugen vielversprechend. Laut puls ziehen mittlerweile 42 Prozent (52 Prozent bei Jüngeren) die Anschaffung eines solchen Wagens in Betracht. 60 Prozent beziehungsweise 54 Prozent der Befragten hätten dabei das Gefühl, "etwas für die Umwelt und für ihr gutes Gewissen zu tun". Weiterhin dokumentieren Elektroautos für jeweils 51 Prozent einen bewussten beziehungsweise modernen Lebensstil.

(ah)

HASHTAG


#E-Mobilität

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.