-- Anzeige --

Erinnerung: Schilderwechsel bei Mofas und Mopeds

Mit 15 Schäden auf 1.000 Fahrzeuge verursachen Mofas und Mopeds fast doppelt so viele Unfälle wie Motorräder
© Foto: Auto-Medienportal.Net/Peugeot

Wer ab dem 1. März 2014 noch mit dem grünen Nummernschild unterwegs ist, hat keinen Versicherungsschutz mehr und macht sich strafbar.


Datum:
26.02.2014
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Mofas und Kleinkrafträder (Mopeds) dürfen ab 1. März 2014 nur noch mit schwarzem Versicherungskennzeichen gefahren werden. Die grünen Nummernschilder verlieren ihre Gültigkeit. Wer dann noch mit grünem statt schwarzem Kennzeichen fährt, hat keinen Haftpflichtversicherungsschutz und macht sich strafbar. 

Laut Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) ist das Unfallrisiko der Kleinkrafträder besonders hoch. Die knapp 1,8 Millionen Mofa- und Mopedfahrer verursachten 2012 rund 27.000 Haftpflichtschäden (2011: 29.000 Haftpflichtschäden). Die Versicherer zahlten hierfür rund 68 Millionen Euro an Geschädigte. 

Die Diebstähle bei Mofas und Mopeds sind im Vergleich zum Vorjahr um 23,1 Prozent zurückgegangen. Trotzdem sind Mofas und Mopeds noch immer deutlich häufiger als andere Fahrzeuge betroffen: 4.246 Mofas und Mopeds wurden 2012 gestohlen – fast 16 von je 1.000 Fahrzeugen. Zum Vergleich: Bei Krafträdern wurden 2,3 und bei Pkw 0,5 von 1.000 Fahrzeugen gestohlen.

(ab)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.