-- Anzeige --

Erste Hilfe am Unfallort ist für viele keine Selbstverständlichkeit

Regelmäßige Erste-Hilfe-Trainings könnten die Bedenken der Deutschen senken
© Foto: wellphoto/adobe.stock.com

Eine aktuelle Umfrage zeigt: Nach wie vor gilt Erste Hilfe trotz ausreichender Theorie auf Deutschlands Straßen nicht als Selbstverständlichkeit.


Datum:
28.08.2019
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Anlässlich des „Tages der Ersten Hilfe“ am 14. September hat die Tankstellenkette HEM eine Umfrage zum Thema „Erste Hilfe“ durchgeführt. Aus dieser gehe hervor, dass – trotz ausreichender Theorie – die Erste Hilfe nach einem Unfall auf Deutschlands Straßen bei Weitem noch keine Selbstverständlichkeit ist. So habe zwar jeder Befragte bereits erfolgreich einen Erste-Hilfe-Kurs besucht, es traue sich aber nur jeder Zweite, tatsächlich an einem Unfallort Erste Hilfe zu leisten.

Allgemeine Verunsicherung beim Thema Erste Hilfe

Laut der Auswertung der repräsentativen Umfrage fühlen sich die Deutschen (85 Prozent der Befragten) für den Ernstfall eigentlich gut vorbereitet und schätzen ihre eigenen Kenntnisse als Ersthelfer mit einem „gut“ ein Demzufolge sollte Hilfsbereitschaft bei einem Notfall eine Selbstverständlichkeit sein. Überraschend zeigte sich in der Umfrage jedoch, dass sich nur zwei Drittel der Befragten zutrauen, im Falle eines Unfalls den Notruf zu wählen. Große Überwindung würde den Ersthelfern besonders die Herzdruckmassage bereiten oder Personen mit starken Blutungen zu helfen. Des Weiteren traut sich nur jeder fünfte Deutsche zu, eine Unfallstelle zu sichern, um noch weitere kritische Situationen zu verhindern, schreibt HEM in einer Pressemitteilung.

(ts)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.