Fahrlehrerversicherung startet Hilfspaket 2

Fahrlehrer, die bei der Fahrlehrerversicherung versichert sind, profitieren ab dem 1. Januar 2021 vom FV-Hilfspaket 2 
© Foto: magele-picture/stock.adobe.com

Ab dem 1. Januar 2021 will die Fahrlehrerversicherung ihren vom Lockdown betroffenen Versicherten erneut mit einem Hilfspaket unter die Arme greifen.


Datum:
23.12.2020
Autor:
Sylke Bub

1 Kommentare

jetzt mitdiskutieren


„Als die ersten Anzeichen da waren, dass es erneut einen Lockdown geben würde, war für uns sofort klar, dass wir wieder etwas tun müssen, um unseren Fahrlehrern durch die Krise zu helfen“, sagt Vorstand Stefan Kottwitz. „Wir haben uns deshalb gleich zusammengesetzt und begonnen, das FV-Hilfspaket 2 vorzubereiten.“ Damit können Fahrlehrer, die bei der Fahrlehrerversicherung versichert sind, für die Zeit des Ausübungsverbotes die Kfz-Versicherung ihrer Fahrschulfahrzeuge in eine kostenlose Ruheversicherung umwandeln. Die Ruheversicherung greift solange bis das Fahrzeug wieder genutzt wird beziehungsweise längstens bis Ende des Ausübungsverbotes.

Kottwitz: „So müssen unsere Mitglieder nicht darüber nachdenken, ob sie den Aufwand und die Kosten für die Außerbetriebsetzung und Wiederinbetriebsetzung ihrer Fahrzeuge auf sich nehmen möchten.  Und sie haben außerdem kostenlos den Schutz der Ruheversicherung.“

Unkomplizierter Ablauf über das Kundenportal

Wie wird er Ablauf sein? „Maximal unkompliziert“, sagt Vorstand Thomas Freythaler. „Die Fahrschulen parken ihre Fahrzeuge und melden anschließend ganz einfach über das Online-Kundenportal der Fahrlehrerversicherung die Außerbetriebsetzung. Bevor sie das Fahrzeug das nächste Mal nutzen, können sie wieder mit wenigen Klicks über das Kundenportal  die Ruheversicherung in die reguläre Kfz-Versicherung umwandeln. Bei offiziellem Ende des Lockdowns wird die Ruheversicherung automatisch aufgehoben."

Wie schon beim ersten FV-Hilfspaket zahlen die Versicherten ganz regulär ihre Versicherungsprämien. Nach Wiederinbetriebnahme beziehungsweise Ende des Ausübungsverbotes überweist ihnen die Fahrlehrerversicherung eine Erstattung für die Zeit der Außerbetriebnahme.

Freythaler: „Das FV-Hilfspaket 2 wird ab dem 1. Januar 2021 greifen. Nähere Infos zum Ablauf der Außerbetriebnahme finden unsere Versicherten ab dem 29. Dezember 2020 auf der Website der Fahrlehrerversicherung.“

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


Heinz-Herbert Pautz

23.12.2020 - 19:14 Uhr

Zu dem leidigen Thema "BKF": Jetzt wir eine dritte Karte eingeführt, damit die Sammlung vervollständigt wird und die Geldbörse aus den Nähten platzt, dabei wäre die Lösung so einfach - da die FE alle 5 Jahre erneuert werden muss, könnte man auf einem Chip die Fahrerkarte und den BKF-Nachweis unterbringen und es ergibt 1 Karte, dieses ist aber wahrscheinlich in unserer Demokratie nicht möglich!!! Hierzu müssten die Erfinder der Karten mal mit dem LKW-Fahrer mitfahren! H.-H. Pautz - amtl. anerk. Prüfer § 29 - Kfz-Mech.-Meister - Fahrlehrer und 64 Jahre im Ausbildungsdienst tätig!


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.