-- Anzeige --

Fast 20 Prozent der Nutzfahrzeuge fallen bei Hauptuntersuchung durch

Die starke Beanspruchung von Nutzfahrzeugen macht sich bei der Hauptuntersuchung älterer Modelle bemerkbar
© Foto: Ford

Wie aus dem „TÜV-Report Nutzfahrzeuge 2021“ hervorgeht, hat sich die Sicherheit der hierzulande zugelassenen Nutzfahrzeuge leicht verschlechtert.


Datum:
22.09.2021
Autor:
Bastian Hambalgo
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Nutzfahrzeuge werden, wie es der Name der Fahrzeugklasse vermuten lässt, im Alltag eher selten geschont und sind regelmäßig starken Belastungen ausgesetzt. Das führt natürlich dazu, dass vor allem ältere Modelle bei der regelmäßigen Hauptuntersuchung erhebliche oder gar gefährliche Mängel aufweisen und durch die Untersuchung fallen. Wie der TÜV im aktuellen „TÜV-Report Nutzfahrzeuge 2021“ zusammenfasst, weisen 19,6 Prozent aller bei der Prüforganisation getesteten Nutzfahrzeuge erhebliche oder gefährliche Mängel auf. Im Vergleich zu 2019 entspricht das einem Anstieg um 0,3 Prozent. Mit der Folge, dass fast ein Fünftel dieser Modelle ohne Reparaturen keine Plakette bekommen und durch die HU fallen.

Eine Frage des Alters

Besonders ins Gewicht fielen laut Richard Goebelt, Bereichsleiter Fahrzeug und Mobilität beim TÜV-Dachverband (VdTÜV), die teils stark beanspruchten Kleintransporter von Lieferdiensten, Handwerkern und sonstigen Gewerbetreibenden. Große Auswirkungen hat der harte Alltag auf Fahrzeuge, die nicht mehr brandneu sind. So fielen in der Gruppe der sieben bis acht Jahre alten Kleintransporter mit 27,9 Prozent mehr als ein Viertel aller getesteten Fahrzeuge durch die HU. Im Vergleich: Bei Pkw liegt die durchschnittliche Durchfallquote bei 14,7 Prozent. Natürlich ist bei den Nutzfahrzeugen (wie auch bei Pkw) nicht gleich jeder erhebliche Mangel lebensbedrohlich. Neben zahlreich bemängelten Rückleuchten gehören aber leider auch „gefährliche Mängel“ wie zerschlissene Bremsscheiben oder stark abgefahrene Reifen zum Alltag bei den Nutzfahrzeugen.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.