-- Anzeige --

Fußballfans aufgepasst: Was ist beim Auto-Korso erlaubt, was verboten?

Dürfen sich Fußballfans beim Auto-Korso aus dem Fahrzeug lehnen und dabei große Fahnen schwenken? Der TÜV Süd klärt auf.
© Foto: Andreas Rosar/dpa

Es gibt nichts schöneres, als den Sieg der eigenen Fußballnationalmannschaft nach dem Spiel mit all den anderen Fans in einem Auto-Korso zu feiern. Doch trotz der Freude sollten Autofahrer auch hier einige Dinge beachten. Der TÜV Süd erklärt die "Auto-Korso-Spielregeln".


Datum:
26.06.2016
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

90 Minuten und mehr haben die Fans mitgefiebert. Dann steht der erneute Sieg der deutschen Nationalmannschaft fest. Also schnell rein ins Auto und den Triumph mit den anderen Fußballfans auf den Straßen feiern. Damit der anschließende Auto-Korso allerdings kein Reinfall wird, geben die Experten von TÜV Süd Tipps, was Autofahrer trotz der Euphorie unbedingt beachten sollten.

Qualitätsunterschiede bei Fanartikeln

Fähnchen an den Scheiben, Flaggen auf der Motorhaube sowie Wimpel im Innenraum – so wird auch hierzulande im Auto-Korso gezeigt, für welche Nationalität das eigene Fußballherz schlägt. Beim Kauf der Fanartikel sollte man jedoch auf einiges achten, sagt Eberhard Lang von TÜV Süd. „Gerade bei den Halterungen gibt es große Qualitätsunterschiede. Brechen sie leicht, können schnell andere Verkehrsteilnehmer gefährdet werden“, so der Experte. Spezielle Qualitätssiegel gibt es allerdings nicht. Einen möglichen Anhaltspunkt können laut Lang die Befestigungshinweise des Herstellers bieten. Bei Überlandfahrten rät der TÜV-Experte generell dazu, die Beflaggung vorher abzunehmen. Denn herkömmliche Auto-Fahnen halten maximal 50 Stundenkilometer aus, bevor sie abreißen. Verboten ist es außerdem, große Flaggen während der Fahrt aus dem Fahrzeug zu halten.

Kein verdecktes Licht

Auch in einem Auto-Korso müssen die Teilnehmer für alle anderen gut sichtbar sein. Deshalb warnt Lang davor, die Autolichter in irgendeiner Form zu verdecken.

Freie Sicht

Die Flaggen dürfen zum einen nie so angebracht werden, dass sie Kontakt zu heißen Teilen wie dem Motor oder Auspuff bekommen. Zum anderen dürfen sie die Sicht des Fahrers nicht behindern. Dasselbe gilt für den Innenrückspiegel: Wimpel, Schals und Maskottchen haben dort nichts zu suchen. Vorsicht auch bei Aufklebern auf den Fenstern. Besitzt das Auto nur einen Außenspiegel, muss die Heckscheibe flaggenfrei bleiben. Wer sein Fahrzeug außerdem mit sogenannten „Spiegelüberziehern“ schmückt, der muss vorsichtig sein. Die Hersteller werben zwar mit einer technischen Freigabe, einen wichtigen Punkt vergessen sie dabei aber meistens zu erwähnen: Die Überzieher verdecken in der Regel die Seitenblinker im Außenspiegel. Hierbei handelt es sich dann um eine Ordnungswidrigkeit, erklärt Lang.

Auto-Korso als Demonstration

In Zeiten von sportlichen Großereignissen wie der EM sind viele Kommunen dazu übergegangen, Auto-Korsi als Demonstrationen zu deklarieren. Der Grund: Die Veranstaltung findet so in einem speziell geschützten Bereich statt, den die Polizei davor abgesperrt hat. Die Straßenverkehrsordnung gilt aber trotzdem. So ist Alkohol am Steuer auch hier ein absolutes Tabu.

Gefährliches „Surfen“

Gerne lehnen sich die Fußballfans während der Fahrt aus dem Fenster oder Schiebedach. Doch der TÜV-Experte warnt: „Lehnen sich Insassen aus den Seitenfenstern, ist die Verletzungsgefahr auch bei geringer Geschwindigkeit hoch.“ Und nicht nur das: Auch während eines Auto-Korsos gilt die Anschnallpflicht.

(jg)

 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.