-- Anzeige --

Gemeinsame Zukunft

Gemeinsam entwickelte Fahrzeuge sind der Hauptbestandteil der strategischen Zusammenarbeit
© Foto: Renault

Die Allianz aus Renault, Nissan und Mitsubishi will bis zum Jahr 2030 noch enger zusammenwachsen und hat nun einen groben Fahrplan hierfür präsentiert.


Datum:
30.01.2022
Autor:
Bastian Hambalgo
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Im Mittelpunkt der Zusammenarbeit der drei Autohersteller steht ganz klar die Elektrifizierung zahlreicher Baureihen. Hierfür wollen die Unternehmen bis zum Ende des Jahrzehnts rund 23 Milliarden Euro investieren. Gleichzeitig sollen sowohl Entwicklung als auch Produktion von Fahrzeugen enger zusammenwachsen. Bereits in vier Jahren werden rund 80 Prozent der Modelle aller drei Marken auf gemeinsamen Plattformen entstehen. Wie ernst es der Allianz in Sachen E-Offensive ist, sieht man an der Anzahl der geplanten Modelle: bis zum Jahr 2030 sollen nicht weniger als 35 neue Elektroautos auf den Markt kommen, darunter auch der Nachfolger des Nissan Micra.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.