Generation Z: Medienprofis in allen Bereichen

Nahezu alle Jugendliche besitzen ein Smartphone und sind rund um die Uhr mobil erreichbar
© Foto: leungchopan/Fotolia

Die meisten jungen Menschen nutzen das Internet für Themen rund um Schule, Ausbildung und Beruf. Und ihre beliebteste App ist WhatsApp. Das zeigen die Ergebnisse der Bravo-Mediennutzungsstudie 2018.


Datum:
23.08.2018

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


„Die Generation Z ist zu hundert Prozent digital und starrt nur noch auf ihr Smartphone.“ Das ist ein oft vorherrschendes Bild über die Mediennutzung der Jugendlichen, aber es ist nicht ganz richtig. Vielmehr seien die Digital Natives absolute Medienprofis: Zu ihrem Medienkosmos gehören alle Medienkanäle und sie unterscheiden bewusst, welchen Kanal sie wann nutzen. Das zeigen die Ergebnisse der Bravo-Mediennutzungsstudie 2018 über die Mediennutzungs-Gewohnheiten von Mädchen und Jungen im Alter zwischen 10 und 19 Jahren*.
 
Die große Mehrheit der Befragten – über 80 Prozent – nutzen Internet, Soziale Medien und TV, Radio hören über zwei Drittel (Mädchen 68 %, Jungen 65 %). Doch auch Printmedien spielen für die zehn- bis 19-Jährigen eine wesentliche Rolle, so das Ergebnis der Studie: Demnach lesen mehr als zwei Drittel der Mädchen Zeitschriften (72 %) und Bücher (67 %), bei den Jungen immerhin 60 % bzw. 48 %. Tageszeitungen hingegen spielen nur noch für jedes vierte Mädchen und jeden dritten Jungen eine Rolle. Der Medienkosmos der Generation Z umfasse damit also nahezu alle analogen und digitalen Medienkanäle, aber jedes Medium erfülle für sie eine bestimmte Funktion, heißt es in einer Pressemitteilung.

TV für Nachrichten und Internet für Schule und Ausbildung
Bei aktuellen Nachrichten hat das Fernsehen laut der Studie für fast Dreiviertel der Mädchen (70 %) und zwei Drittel der Jungs (64 %) die Nase vorn, gefolgt von Radio, Internet und Tageszeitungen. Das Internet nutzt die große Mehrheit der Mädchen und Jungen (70 % bzw. 66 %) vor allem für Themen rund um Schule, Ausbildung und Beruf. 

WhatsApp ist der Renner
Fast jeder Jugendliche besitzt mittlerweile ein Smartphone. WhatsApp, Instagram und Snapchat sind die am häufigsten genutzten Social Media Apps der Mädchen, gefolgt von YouTube. Für die Jungen ist YouTube nach WhatsApp die am häufigsten genutzte App: Instagram und Snapchat folgen auf Rang Drei und Vier. Facebook, Twitter, Pinterest und Musical.ly fallen bei beiden Geschlechtern im Vergleich zum Vorjahr stark zurück.
 
„Die Bravo-Generation ist zu 100 Prozent digital und mobil unterwegs. Dennoch haben Magazine auch für die digitale Generation Z eine wichtige Bedeutung im Kosmos ihrer Medienkanäle. Zeitschriften sind der Premiumkanal, ein Stück Luxus, für den sie zum Kiosk laufen und ihr Taschengeld ausgeben. Unsere Inhalte in Print sind etwas Besonderes, haben einen besonderen (Mehr-) Wert“, erklärt Bravo-Redaktionsleiterin Yvonne Huckenholz.
 
*Die Umfrageergebnisse der „Mediennutzungsstudie 2018“ basieren auf einer Erhebung im Youth Insight Panel der Bauer Media Group, bei der 863 Mädchen und Jungen im Alter von 10 bis 19 Jahren teilgenommen haben. Die Befragung wurde im Januar und Februar 2018 von der Abteilung Research & Consulting der Bauer Media Group durchgeführt.

(tst)

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.