-- Anzeige --

Groschengrab Autobahn-Raststätte

Günstiger als Autobahn-Raststätten: Autohöfe
© Foto: Ulf Dahl/obs/VEDA/picture-alliance

Reisende schauen schon mal ungläubig auf die Preise, wenn sie eine Autobahn-Raststätte ansteuern. Gibt es eine billigere Alternative? Ja, findet der Automobilclub „Mobil in Deutschland“.


Datum:
30.07.2018
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Hohe Spritpreise, teure Snacks und Getränke bei der Pause an der Autobahn-Raststätte: Das ist halt so, denken sich die Urlauber und zücken zähneknirschend ihren Geldbeutel. „Mobil in Deutschland“ rät deshalb, einen Umweg zu machen: zum Autohof am Rand der Autobahn. In seinem dritten Preisvergleich nach 2014 und 2016 hat der Automobilclub jeweils zehn Raststätten und Autohöfe unter die Lupe genommen – mit eindeutigem Ergebnis.

„Raststätten sind weiterhin deutlich teurer als Autohöfe“, lautet das Fazit, auch wenn der Einkauf an Tank- und Rastanlagen günstiger und an Autohöfen teurer geworden sei. „Beim Sprit (50 Liter Diesel) gibt es Preisunterschiede von 16,4 Prozent (2016: knapp zehn Prozent), bei Snacks und Getränken sind es 25,3 Prozent (2016: 29,9 Prozent). Das stille Wasser kostet beispielsweise im günstigsten Fall 1,25 Euro an einem Autohof und im teuersten Fall 3,19 Euro an einer Tank- und Rastanlage. Die Bifi kostet im günstigsten Fall 0,90 Cent an einem Autohof und 1,99 Euro an einer Tank- und Rastanlage.“

Noch deutlicher sind die Preisunterschiede beim Sprit: Hier klaffe die Schere zwischen Raststätte und Autohof mittlerweise noch weiter auseinander als in der Erhebung aus dem Jahr 2016, teilt „Mobil in Deutschland“ mit. „50 Liter Diesel bei Tank & Rast kosteten 74,95 Euro (2016: 60,20 Euro) und bei den Autohöfen stieg der Preis auf 64,40 Euro (2016: 54,75 Euro). Das macht bei einmal Volltanken einen Unterschied von 17,40 Euro bzw. 19 Prozent.“   

(tc) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.