-- Anzeige --

KBA warnt vor Pkw-Stahlrädern von Reifen Go!

Das KBA warnt vor der weiteren Nutzung einiger Räder von Reifen Go!
© Foto: KBA

Insgesamt sechs Stahlräder sind von dem Rückruf des Kraftfahrt-Bundesamts betroffen. Kunden sollen sich an ihren Händler wenden.


Datum:
03.03.2014
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

In einer Pressemitteilung warnt das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) vor der Benutzung weiterer Pkw-Stahlräder des Herstellers Reifen Go!, die bundesweit an Händler verkauft wurden. Das KBA hatte bereits am 2. Januar 2014 erstmals vor der Benutzung von vier verschiedenen Stahlrädern des Herstellers gewarnt, nachdem es festgestellt hatte, dass die Festigkeit der betroffenen Stahlräder nicht ausreichend ist.

Im schlimmsten Fall kann sich ein solches Rad infolge eines Bruchs während der Fahrt vom Fahrzeug lösen. Vor diesem Hintergrund hat das KBA umfangreiche Produkttests aller von Reifen GO! vertriebenen Stahlräder durchgeführt und dabei festgestellt, dass bei zwei weiteren in den Verkehr gebrachten Radtypen die Dauerfestigkeit nicht ausreichend ist. Zum Zwecke des Rückrufs sollen sich Kunden an ihren Händler wenden.

Die betroffenen Stahlräder sind wie folgt an der Radaußenseite gekennzeichnet:

Radtyp:

RG 18325

ungültiges Typ-Genehmigungszeichen:

KBA49071

Radgröße:

6,5Jx16

RG 19247

KBA49067

6,5Jx16

Von der ersten Produktwarnung sind Stahlräder mit folgender Kennzeichnung betroffen: 

Radtyp:

RG 18245

ungültiges Typ-Genehmigungszeichen:

KBA49060

Radgröße:

6Jx15

RG 16445

KBA49061

6Jx15

RG 19045

KBA49068

6,5Jx16

RG 18425

KBA49070

6,5Jx16

(ab)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.