Kfz-Versicherung: Enorme Unterschiede in Deutschland

Die Karte zeigt es: Die Preisunterschiede sind zum Teil ernorm
© Foto: CHECK24

Satter Preisunterschied: In Städten wie Berlin, Hamburg oder München kostet der eine Kfz-Vollkaskoversicherung bis zu 38 Prozent mehr als im Bundesdurchschnitt und bis zu 67 Prozent mehr als in sehr günstigen Regionen.


Datum:
02.09.2019

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Berlin, Hamburg, München und Augsburg sind deutschlandweit die teuersten Pflaster für Autofahrer – zumindest was die Beiträge zur Kfz-Vollkaskoversicherung betrifft. Das zeigen aktuelle Beispielberechnungen des Vergleichsportals Check24.

Der Süden Bayerns gehöre demnach zu den teuren Regionen in der Kfz-Vollkasko. Dasselbe gelte für alle deutschen Metropolen und viele Großstädte, vor allem in Nordrhein-Westfalen. Besonders viel kostet die Kfz-Vollkaskoversicherung zum Beispiel in Köln, Essen und Nürnberg sowie vielen bayerischen Landkreisen südlich von München, schreibt Check24. Vergleichsweise günstig sei der Versicherungsschutz für den Pkw hingegen in vielen Regionen Nord- und Ostdeutschlands. In einigen Gemeinden Ostfrieslands etwa sei bis zu 17 Prozent weniger Beitrag fällig als im Bundesdurchschnitt. Sehr wenig zahlen auch Autofahrer in Nordthüringen, dem südlichen Teil Brandenburgs und quasi in ganz Mecklenburg-Vorpommern.

Gründe für Preisunterschiede

Ein Grund für die Unterschiede seien die regionalen Schadenstatistiken. Viele Großstädte seien in hohe Regionalklassen eingestuft und das bedinge, dass etwa Berlin in der Kfz-Haftpflicht- und Vollkaskoversicherung jeweils den höchsten Wert habe. Es gelte die Faustregel: Je höher die Einstufung, desto teurer ist meist die Kfz-Versicherung.

Die Regionalklasse beziehungsweise der Wohnort ist aber nur eines von über 50 Tarifmerkmalen, das über die Höhe der Kfz-Versicherung entscheidet, berichtet das Vergleichsportal. Ebenfalls von Bedeutung für die Höhe der Kfz-Versicherung sei, wer das Auto fährt, wie hoch die jährliche Fahrleistung ist und in welche Typklasse das Auto eingestuft ist.

(ts)

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.