-- Anzeige --

Kostenloses E-Book: Fahrerflucht nach Wildunfall?

Vorsicht, Wild auf der Straße! Ein digitaler Ratgeber gibt Tipps, wie man sich jetzt am besten verhält
© Foto: lassedesignen/Fotolia

Ein digitaler Ratgeber des Berufsverbandes der Rechtsjournalisten informiert, was bei und nach einem Wildunfall zu tun ist. Das E-Book kann kostenlos heruntergeladen werden.


Datum:
28.11.2016
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Alle 2,5 Minuten kollidieren Wildtier und Auto – so steht es in einer Statistik des Deutschen Jagdverbandes (DJV). Wie geht es dann weiter? Machen sich Kraftfahrer sogar strafbar, wenn sie nach einer Kollision einfach weiterfahren?

Der elfseitige Ratgeber mit dem Titel „Wildunfall – Kommt Fahrerflucht infrage?“ beschreibt, wie Kraftfahrer einen Wildunfall vermeiden können, und gibt Antworten auf Fragen, die sich nach einem Wildunfall ergeben. Unter anderem wird dabei auch auf das Thema Fahrerflucht eingegangen.

Der Ratgeber steht unter www.fahrerflucht.org/wildunfall zum Download bereit.

(tc)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.