-- Anzeige --

LED-Deko im Auto

Auch wenn es schön aussehen mag: blinkende Christbäume im Auto sind nicht erlaubt
© Foto: Paylessimages/Fotolia

Weihnachtsdeko gibt es um diese Jahreszeit überall zu kaufen, auch für Fahrzeuge. Doch ist es überhaupt erlaubt sein Gefährt zu gestalten wie man möchte?


Datum:
28.11.2014
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Zur Weihnachtszeit dekorieren manche Autofahrer ihre Wägen mit Mini-Tannenbäumen auf dem Armaturenbrett oder einem LED-Leuchtband am Innenspiegel. Ein paar Lkw-Fahrer montieren Namensschilder oder Firmenlogos in der Windschutzscheibe, welche grelle Lichter ausstrahlen. Doch in wie weit ist das überhaupt erlaubt?

Solche Illuminationen sind im Rahmen der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) aus Gründen der Verkehrssicherheit verboten. „An Kraftfahrzeugen und ihren Anhängern dürfen nur die vorgeschriebenen und für zulässig erklärten Beleuchtungseinrichtungen angebracht sein. Dazu zählen unter anderem die Begrenzungsleuchten an Lkw“, erklärt Hans-Ulrich Sander, Kraftfahrtexperte von TÜV Rheinland. Außerdem könnten auffällige und illegale „Lichtspiele“ leicht mit Warnzeichen verwechselt werden sowie den Fahrer blenden und andere Verkehrsteilnehmer ablenken.

Alle zusätzlichen Lichtquellen, die nicht in der StVZO genannt werden beziehungsweise nicht die vorgeschriebene Farbe haben, sind unzulässig. Beispiele dafür sind rote Kennzeichenbeleuchtungen oder blaue Begrenzungsleuchten. Auf dem Index stehen darüber hinaus Unterbodenleuchten oder angestrahlte Radkästen und illuminierte Scheibenwaschdüsen.

(stw)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.