-- Anzeige --

Mercedes liefert Autos nach Hause

Mercedes liefert in Zukunft bis vor die Haustür
© Foto: auto-medienportal/Daimler

Der Stuttgarter Autokonzern ist in der Not erfinderisch: So wie man sich Klamotten oder Sushi bis vor die Haustür liefern kann, geht das nun auch mit Mercedes-Autos.


Datum:
23.04.2020
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

„Die Auslieferung von Mercedes-Benz-Neuwagen erfolgt ab sofort kontaktlos und unter Einhaltung weitreichender Hygienemaßnahmen direkt an die Wunschadresse.“ So steht es in einer Pressemitteilung des Herstellers geschrieben. Und Mercedes ist damit der erste Autobauer, der das so macht. Denn bislang galt: ein Auto bis vor die Tür liefern? Nope.

Voraussetzung ist nach Angaben des Herstellers, dass der Kunde zuvor einen Mercedes-Benz im Onlinestore des Unternehmens gekauft hat. Dort kann man dann die Option wählen, das Fahrzeug bis vor die Haustür liefern zu lassen. Vielleicht wird es dann auch beim Nachbarn abgegeben, wenn man gerade nicht zu Hause ist.

(tc)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.