-- Anzeige --

Mit Vorsicht zu genießen: leichte Kleinanhänger

Wer zu sorglos mit leichten Anhängern fährt, kommt schon mal ins Schleudern
© Foto: Goslar Insititut

Sie sind praktisch, klein und man benötigt keinen Anhängerführerschein der Klasse BE: Autoanhänger mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 750 Kilogramm. Aber sind diese Gefährte auch leicht zu beherrschen?


Datum:
30.04.2017
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Sind leichte Kleineanhänger während der Fahrt auch leicht zu handhaben? Nicht unbedingt, schreibt das Goslar Institut. Insbesondere sei verantwortungsvolle Beladung ist für die Fahrsicherheit „unbedingt notwendig“.

Schon eine Überladung um fünf Prozent – also 30 kg – wirke sich gefährlich aus. Das Fahrverhalten verschlechtere sich bereits deutlich, wie die Tests des ADAC gezeigt hätten. Diese Probleme würden durch eine ungünstige Gewichtsverteilung noch zunehmen. Denn wenn die Hinterachse des Zugfahrzeugs entlastet werde, stimme die Achslastverteilung des Autos nicht mehr und dessen Elektronisches Stabilitätsprogramm (ESP) verliere an Wirkung. „Das hat zur Folge, dass sich der Anhänger bei Ausweichmanövern schneller querstellen kann. Mangels ausreichender Unterstützung durch das ESP bricht dann möglicherweise auch das Auto aus“, warnt die Studiengesellschaft.

Experten würden deshalb raten, auf das zulässige Gesamtgewicht des Anhängers zu achten, das aus dessen Papieren hervorgehe. Außerdem solle das Gewicht des Transportguts möglichst gleichmäßig über die Achse des Anhängers verteilt werden.

(tc)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.