-- Anzeige --

Mitsubishi ASX: Teil der Familie

Gerade im Vergleich mit dem direkten Vorgänger erkennt man deutlich, dass der neue ASX kein rein japanisches Fahrzeug ist
© Foto: MMD Automobile GmbH

Der japanische Autobauer ist mit dem neuen ASX wieder zurück im Kompakt-SUV-Segment und profitiert hierbei von der Vorarbeit seiner Partner.


Datum:
21.09.2022
Autor:
Bastian Hambalgo
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Noch vor nicht allzu langer Zeit war klar: Mitsubishi muss den europäischen Markt schrittweise verlassen. Doch dann wurden die langfristigen Folgen der Corona-Pandemie deutlich und wirbelten offensichtlich auch die strategischen Pläne der Renault-Nissan-Mitsubishi-Allianz durcheinander. Folglich war die strikte Aufteilung der Marken nach Regionen und Märkte passé und der Weg frei für neue Modelle mit dem Diamanten-Logo. Den Anfang machte das Facelift des Eclipse Cross, nun folgt das Kompakt-SUV ASX.

Schon auf den ersten Blick wird aber klar: Um einen reinrassigen Mitsubishi handelt es sich beim kleinen SUV eher nicht. Zu stark ist die Ähnlichkeit mit dem Captur, dem entsprechenden Modell vom französischen Kooperationspartner Renault. Das ebenfalls vor kurzem grundlegend überarbeitete, 4,23 Meter lange SUV soll also künftig mehr oder weniger identisch für zwei Marken an den Start gehen. Dieser Verdacht bestätigt sich auch im durchaus gelungenen Innenraum. Die Ähnlichkeit ist natürlich auch unterhalb der Karosserie nicht zu verleugnen. Der ASX geht damit 2023 wahlweise mit einem 1,0-Liter-Turbobenziner, Mildhybrid-Benzinern, einem Vollhybrid oder einem Plug-in-Hybrid an den Start. Letzterer dürfte, ähnlich wie beim Eclipse Cross oder dem Outlander, das Aushängeschild des Mitsubishi-SUV werden – trotz der auslaufenden staatlichen Förderung für diese Antriebsart.

Vorteil Mitsubishi

Die endgültige Kaufentscheidung zwischen den nahezu identischen Modellen ASX und Captur dürften schon kleine Faktoren beeinflussen. Neben dem Preis, zu dem die Japaner bei der Vorstellung noch nichts Konkretes sagten, könnte auch die Fahrzeuggarantie eine Rolle spielen. Und in der Regel bietet Mitsubishi hier fünf Jahre, Renault aber nur zwei. Auch bei den Ausstattungsvarianten bleiben sich die Japaner treu und bieten den ASX wahlweise als BASIS, PLUS oder TOP an. Zum Marktstart im Frühjahr 2023 gibt es zudem die Intro Edition.

Die aktuelle Zusammenarbeit zwischen Frankreich und Japan lässt erahnen, in welche Richtung das nächste für Mitsubishi angekündigte Modell nach dem ASX geht. So gilt es als gesichert, dass das Comeback des Mitsubishi Colt durch eine Umgestaltung des Renault Clio realisiert wird.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.