-- Anzeige --

Mofas und Mopeds: Weniger Diebstähle, weniger Unfälle

Ab März 2017 ist für Roller wieder die Farbe Schwarz gefordert
© Foto: Val Thoermer/Fotolia

Ab März gelten neue Kennzeichen für Mopeds und Mofas. Darauf weist der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft hin.


Datum:
10.02.2017
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hat Zahlen zu den Haftpflichtschäden von Mofas und Mopeds im Jahr 2015 vorgelegt. Demnach haben im Jahr 2015 die rund 1,7 Millionen Fahrzeuge mit Versicherungskennzeichen knapp 22.000 Haftpflichtschäden verursacht, das waren rund sechs Prozent weniger als im Vorjahr. Die Gesamtkosten blieben jedoch konstant, da die Versicherer für jeden Schaden im Schnitt sechs Prozent mehr zahlen mussten, so der GDV.

Positive Nachrichten auch bei den Diebstählen: Gestohlen wurden 2015 rund 2.500 kaskoversicherte Mofas und Mopeds, das waren 14 Prozent weniger als im Vorjahr. „Trotzdem verschwinden die Kleinkrafträder damit immer noch deutlich häufiger als andere Fahrzeuge“, so der GDV in seiner Mitteilung. Von 1.000 Mofas und Mopeds würden elf geklaut, bei Pkw liegt die Diebstahlsquote hingegen bei nur 0,5 von 1.000 Fahrzeugen.

Inhaber eines Fahrzeuges, für das das Versicherungskennzeichen gilt, müssen ab März ein neues Schild anschrauben – diesmal in schwarzer Farbe. Die Farbe der jeweils bis Ende Februar gültigen Kennzeichen wechselt jährlich zwischen schwarz, blau und grün.

(tr)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.