-- Anzeige --

Nach der Zeitumstellung steigt das Unfallrisiko

Die Sommerzeit wurde in Deutschland im Frühjahr 1980 wieder eingeführt, um Energie zu sparen. Ende Oktober gilt wieder die Winterzeit
© Foto: Eibner Pressefoto/picture-alliance

Am kommenden Sonntag, 29. Oktober, werden die Uhren in der Nacht eine Stunde auf die Winterzeit zurückgestellt. Dann gilt: erhöhte Vorsicht im Straßenverkehr!


Datum:
27.10.2017
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Durch die Zeitumstellung gewinnt man zwar eine Stunde Schlaf hinzu, doch der Körper braucht eine ganze Weile, bis er sich angepasst hat. Ursache dafür ist der Biorhythmus, der länger benötigt, um sich auf die neue Zeit einzustellen. Laut einer Untersuchung des Instituts für Arbeit und Gesundheit der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IAG) braucht der Körper ein bis zwei Wochen für die Zeitumstellung, wie das Goslar Institut mitteilt.

„Mini-Jetlag“ mindert Leistungsfähigkeit

Während dieser Übergangsphase nimmt im Straßenverkehr das Unfallrisiko zu. Denn viele Verkehrsteilnehmer haben durch die Zeitumstellung eine Art „Mini-Jetlag“. Der mindert die Konzentration, die Aufmerksamkeit, die Frische und die Leistungsfähigkeit. Viele fühlen sich schlapper und müder als sonst. Hinter dem Steuer eines Fahrzeugs kann das üble Folgen nach sich ziehen.

Wechsel von Winter- auf Sommerzeit gefährlicher

Tatsächlich haben Wissenschaftler festgestellt, dass nach einer Umstellung von Sommer- auf Winterzeit oder umgekehrt das Unfallrisiko signifikant steigt: Experten sprechen von bis zu 30 Prozent. Allerdings ist die Gefahr, dass es wegen der Zeitumstellung kracht, beim Wechsel von Winter- auf Sommerzeit größer, weil dann eine Stunde „verloren geht“.

(tc)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.