-- Anzeige --

Pedelecs auf dem Vormarsch

"Helm aufziehen, Tempo drosseln. Und dann ins Grüne!“, rät der TÜV Nord beim Thema Pedelecs
© Foto: Auto-Medienportal.Net/ACE/Emmerling

Knapp vier Millionen Pedelecs gibt es laut Statistischem Bundesamt in Deutschland – Tendenz steigend. Der TÜV Nord sieht diese Entwicklung positiv, weist aber auf Risiken hin


Datum:
29.03.2019
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Wie der TÜV Nord berichtet, haben Sportmuffel, seit es Pedelecs gibt, keine Ausrede mehr, um auf Sport zu verzichten. Die Räder mit Elektroantrieb ersetzen „teils das traditionelle Rad, teils aber auch das Auto“, weiß TÜV-Nord-Psychologin Cornelia Nagel. Das sei vor allem für die Gesundheit von enormem Vorteil, denn das E-Bike habe einen vergleichbaren Nutzen für die Fitness eines Menschen wie ein herkömmliches Rad ohne Elektroantrieb. 

Minuspunkt: Gestiegene Unfallzahlen

Bei allen positiven Aspekten bemängelt der TÜV Nord allerdings auch die gestiegenen Unfallzahlen, die im Zusammenhang mit Pedelecs zu beobachten seien. So seien im vergangenen Jahr gut ein Viertel mehr Menschen auf Elektrofahrrädern als im Vorjahr verunglückt. Häufigste Unfallursache sei weiterhin die erhöhte Geschwindigkeit, mit der Pedelec-Fahrer unterwegs sind. Entsprechend befürworte der TÜV Nord auch die derzeitige Regelung, dass nur langsame Pedelecs den herkömmlichen Fahrrädern gleichgestellt ist. Für Fahrer von schnelleren Elektrobikes mit bis zu 45 km/h müsse weiterhin die Helmpflicht gelten.

(ts)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.