-- Anzeige --

Polestar: Nummer 3 wird ein SUV

Das erste SUV der Marke leistet bis zu 517 PS und verfügt in beiden bisher bestellbaren Versionen über Allradantrieb
© Foto: Polestar

Im vierten Quartal 2023 will Polestar sein drittes eigenes Fahrzeug nach Deutschland bringen. Nachdem das letzte Modell Polestar 2 hieß, ist der Name für den Neuling eine klare Sache.


Datum:
23.10.2022
Autor:
Bastian Hambalgo
Lesezeit:
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der Polestar 3 ist das erste SUV des Elektro-Joint-Ventures zwischen dem schwedischen Autoherstellers Volvo sowie der chinesischen Marke Geely. Daher sind optische Ähnlichkeiten mit Volvo-SUV nicht nur zufällig, sondern durchaus gewollt. Das 4,90 Meter lange SUV kann bereits bestellt werden und wird zum Marktstart vorerst nur als „Long Range Dual Motor“ mit zwei Elektromotoren angeboten. Das dann automatisch mit Allradantrieb ausgestattete Polestar-Modell verfügt serienmäßig über 360 kW (489 PS) Leistung, alternativ ist auch eine etwas stärkere Version mit „Performance-Paket“ verfügbar. Wer zum sportlichen Upgrade greift, bekommt 380 kW beziehungsweise 517 PS sowie ein Drehmoment von 910 Newtonmeter. Diese Werte versprechen eine Beschleunigung aus dem Stand auf Tempo 100 in 4,7 Sekunden, die maximale Reichweite liegt dank der 111 kWh großen Batterie bei 560 Kilometer. Die 360-kW-Version schafft sogar bis zu 610 Kilometer am Stück. Anders als bei der schwedischen Schwestermarke ist der Polestar 3 nicht bei 180 km/h abgeriegelt, sondern kann in beiden bislang vorgestellten Ausführungen 210 Kilometer pro Stunde fahren.

Auch wenn die Fahrzeuge bereits jetzt konfiguriert und bestellt werden können, dauert es noch eine Zeit lang, bis das Elektro-SUV wirklich bei den Kunden steht. Aktuell ist die Lieferung der Fahrzeuge im vierten Quartal 2023 und damit in ungefähr zwölf Monaten geplant. Die Preise für die 360-kW-Version beginnen bei 89.900 Euro, das aktuelle Topmodell mit Performance-Paket kostet mindestens 96.500 Euro.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.