-- Anzeige --

Polizei stoppt Fahrschülerin: Fahrschule angezeigt

Das blaue Versicherungskennzeichen galt nur für das Jahr 2021 – seit März 2022 ist die Farbe Grün dran
© Foto: GDV DL

In Gelsenkirchen musste die Polizei eine Fahrstunde vorzeitig beenden. Eine 15-jährige Roller-Fahrschülerin war unbegleitet unterwegs – und das Gefährt nicht versichert.


Datum:
01.07.2022
Autor:
Saskia Doll
Lesezeit:
2 min
2 Kommentare

-- Anzeige --

Zwei Beamte hielten am vergangenen Dienstag im Gelsenkirchener Stadtgebiet eine 15-Jährige auf einem Roller an. Auf Nachfrage erklärte die Jugendliche, dass sie gerade eine Fahrstunde absolviere und der Fahrschulwagen mit dem Fahrlehrer vorausgefahren sei. Eine gültige Fahrerlaubnis der Klasse AM könne sie nicht vorweisen, da sie ja erst den Führerschein mache.

Daraufhin forderten die Polizisten die Fahrschülerin auf, ihren Fahrlehrer zu kontaktieren und beorderten diesen zur Kontrollstelle. Außerdem stellten sie fest, dass der 45ccm-Roller mit einem blauen Versicherungskennzeichen ausgestattet und der Versicherungsschutz somit bereits abgelaufen war.

Laut der Pressemitteilung der Polizei Gelsenkirchen wurden sowohl gegen den Fahrlehrer als auch gegen die Fahrschule Strafanzeigen wegen des Fahrens ohne gültigen Versicherungsschutz erstattet. Der Fahrschülerin durfte ihre Fahrt nicht fortsetzen.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Taner Baltaci

01.07.2022 - 09:56 Uhr

Was für eine Schande für den Berufsstand! Diesem FL und auch dem vL gehören sofort der Entzug der FL-Erlaubnis. Die charakterliche Eignung ist absolut nicht mehr gewährleistet. Ich "könnte" ja evtl. noch verstehen, dass man im Alltagstrubel und in einer Gegend, wo AM selten ausgebildet wird, den Wechsel des VKZ vergisst, aber bei einem Kfz-Unerfahrenen 15-jährigen Fahrschüler voraus zu fahren; UNGLAUBLICH. Ich dachte zuerst, dass wäre eine Nachricht aus dem "Postillon". Hier sollte sich doch Mal der Berufsverband verantwortlich einklinken und wirkend intervenieren, damit der Verband Mal wieder etwas sinnvolles getan hat!


Ursula Schiff

08.07.2022 - 15:52 Uhr

Vor einem unerfahrenem Fahrschüler anfangs voraus zu fahren ist zuerst einmal der bessere Schutz. Das Tempo wird genau vorgegeben, bei Lücken wählt man die Lücken aus, bei der auch ein Anfänger nicht in Schwierigkeiten kommen sollte und man kann testen, wie der Fahrschüler auf Hilfen per Funk reagiert. In 40 Jahren Ausbildung habe ich so keine gefährliche Situationen und Unfälle mit meinen Schülern erleben müssen


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.