-- Anzeige --

Präventionspreis: „Sonder-Ritter in Pandemiezeiten“ ausgezeichnet

Die Gewinner des „Sonder-Ritters in Pandemiezeiten“ stehen fest
© Foto: Picture Alliance/dpa/Angelika Warmuth

Die Aktion Kinder-Unfallhilfe hat die Gewinner des „Sonder-Ritter in Pandemiezeiten“ 2021 festgelegt. Insgesamt vier Projekte und zwei Einzelpersonen werden prämiert.


Datum:
25.03.2022
Autor:
Marie Maier
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Alle zwei Jahre vergibt der gemeinnützige Verein Aktion Kinder-Unfallhilfe den Präventionspreis „Roter Ritter“ für vorbildliche Projekte zum Schutz von Kindern und Jugendlichen im Straßenverkehr. Für das Jahr 2021 schrieb der Verein den „Sonder-Ritter in Pandemiezeiten“ aus.

Hauptgewinne für digitale und hybride Verkehrsschulungen

Der erste Hauptgewinn geht an ein gemeinsames Projekt der Verkehrsprävention des Polizeipräsidiums Stuttgart und der Verkehrswacht Stuttgart. Durch ein spezielles Radfahrtraining über zwei Tage gepaart mit Online-Unterricht glichen die Projektpartner ausgefallenen Radfahrunterricht aus und konnten vielen Schülerinnen und Schülern eine Verkehrsausbildung ermöglichen. Ein zweiter Hauptgewinn geht an das Projekt „Asphalt-Helden“ der City-Skate Gmbh & Co. KG, das mit unterschiedlichen Projektbausteinen Hilfestellungen für die Mobilitätsförderung in Kitas gibt. Das Projekt „Eltern üben mit ihren Kindern“ wird ebenfalls mit einem Hauptgewinn ausgezeichnet. Auch damit sollte die ausgefallene Radfahrausbildung kompensiert werden. Der letzte Hauptgewinn geht an das Projekt „Einblicke in die Radfahrausbildung“ vom Landeskriminalamt (LKA) Baden-Württemberg. Innerhalb kürzester Zeit erstellte die Koordinierungs- und Entwicklungsstelle Verkehrsunfallprävention beim LKA sechs themenbezogene Filme mit den wichtigsten Radfahrgrundlagen für Kinder und Eltern.

Medien- und Sonderpreis gehen nach Norddeutschland

Der Medienpreis geht an Michael Jensen von der Polizei Hamburg für seinen Podcast „Verkehrskasper“, der zu Beginn des Lockdowns entstand. Den Sonderpreis erhält Sina Selter-Edelmann aus der Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim Polizeikommissariat Meppen für ihr besonderes Engagement. Sie setzt sich besonders für die Themen digitale Radfahrausbildung und digitalen Unterrichtsbesuch ein.

Die vier Hauptpreise sind mit je 2.500 Euro dotiert, der Medienpreis mit 1.500 Euro und der Sonderpreis mit 1.000 Euro. Projekte, die es nicht unter die Gewinner geschafft haben, unterstützt die Aktion Kinder-Unfallhilfe mit je 250 Euro.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.