Prüforganisationen fordern "Daten-Treuhand"

Mobiles Identifikationssystem für Kraftfahrzeugoberflächenfehler beim TÜV Rheinland.
© Foto: Auto-Medienportal/TÜV Rheinland

Die Kfz-Prüforganisationen wollen den Zugriff auf alle in einem Fahrzeug gesammelten sicherheits- und umweltrelevanten Daten.


Datum:
17.11.2020
Autor:
Thomas Cyganek
Lesezeit: 
3 min

1 Kommentare

jetzt mitdiskutieren



TÜV, Dekra, GTÜ, KÜS und VÜK wünschen sich, die Funktion der Systeme im Laufe eines Autolebens prüfen zu können - auf gesetzlicher Grundlage mit einer Daten-Treuhand mit dem Arbeitstitel „Trust-Center“. Wie Auto-Medienportal.net schreibt, würden bei dieser Forderung, die beim heutigen Auto-Gipfel im Kanzleramt auf der Tagesordnung steht, „viele Interessen aufeinanderprallen“.  

Vorschlag „Daten-Treuhand“

Im Detail heißt es: „So wollen die Hersteller die Daten für markenspezifische Angebote nutzen. Datenschützer kümmern sich um das Recht des Autofahrers an den Daten seines Fahrzeugs und kümmern sich mit anderen auch um die Sicherheit der Daten vor Angriffen von außen. Verkehrsplaner wollen wissen, wo und wie der Verkehr fließt. Die Warnung vor Unfällen soll möglich sein, ebenso die schnelle Rettung von Unfallopfern. Wem gehören die Daten? Wer darf sie nutzen? Dieser Gemengelage wollen die Prüforganisationen aus dem Weg gehen und schlagen eine Daten-Treuhand vor.“ Damit solle das für einen freiwilligen Datenaustausch zwischen Fahrzeugherstellern, Verkehrsunternehmen, Mobilitäts- und Logistikdienstleistern und vielen weiteren Akteuren nötige Vertrauen hergestellt werden.

Fokus auf Verkehrssicherheit und Umweltschutz

Angesichts der zunehmenden Digitalisierung der Fahrzeugtechnik, dem Trend zur Elektromobilität und der steigenden Anforderungen an die Umweltverträglichkeit müsse die Fahrzeugprüfung auf der Grundlage von Datenanalysen und Software-Checks „neu definiert“ werden, fordern die Prüforganisationen in einer gemeinsamen Stellungnahme.

Die Sicherheit moderner Fahrzeuge, heißt es weiter, sei heute „in hohem Maß von digital gesteuerten Systemen wie Spurhalte-, Notbrems- oder Abstandsassistenten abhängig“. Diese Systeme können ihr Sicherheitspotenzial nur ausspielen, wenn sie über den gesamten Lebenszyklus des Fahrzeugs zuverlässig funktionieren. Software bestimme auch darüber, wie umweltverträglich Fahrzeuge sind, indem sie die Abgasbehandlung regelt oder Elektroautos möglichst batterieschonend steuert. Und mit Blick auf regelmäßige Hersteller-Updates sei eine kontinuierliche Prüfung nötig.

HASHTAG


#Prüforganisationen

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


Andreas D.

20.11.2020 - 17:20 Uhr

Da fassen die Kfz-Prüforganisationen ein ganz heisses Eisen an. Die Forderung an diesen Daten Teil zu haben, um die Verkehrs- und Betriebssicherheit der Fahrzeuge prüfen und gewährleisten zu können, ist verständlich und richtig. Dabei müssen aber hohe Massstäbe angelegt werden. Denn die im Fahrzeug gespeicherten Daten sind nicht nur technischer, sondern auch privater Natur. Hier das Eine vom Anderen abzugrenzen, unter sehr strikten Auflagen, wird nicht einfach sein. Zu den Fahrzeug und persönlichen Daten bei Tesla empfiehlt sich ein Blick hierauf: https://bigbrotherawards.de/2020/mobilitaet-tesla


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.