-- Anzeige --

RoboCoach als "Fahrlehrer" in China

RoboCoach korrigiert und kritisiert – allerdings sitzt er nicht auf dem Beifahrersitz
© Foto: phonlamaiphoto/stock.adobe.com

Ein chinesisches Unternehmen hat einen KI-gesteuerten "Fahrlehrer" entwickelt. Das ins Fahrzeug eingebaute Lehrsystem hat aber noch einige Macken.


Datum:
17.06.2019
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Wie der Techblog Mobilegeeks berichtet, arbeiten derzeit fünf chinesische Fahrschulzentren und 22 weitere Fahrschulen mit dem künstlichen „Fahrlehrer“ RoboCoach. Dies sei, so betont die Autorin des Beitrags, „noch kein humanoider Roboter, der neben einem sitzt und die Fahrkünste kritisiert“. Es sei vielmehr ein im Fahrzeug integriertes „Lehr- und Sicherheitssystem“.

Es gibt laut Mobilegeeks einen Bildschirm und einen „smarten Rückspiegel“, um mit dem Fahrschüler zu interagieren. RoboCoach nutze mehr als 40 Sensoren, um seine Umgebung zu erkennen sowie Entscheidungen des Fahrschülers zu bewerten – und gegebenenfalls zu korrigieren, also zum Beispiel zu bremsen.

„Klingt erstmal alles plausibel“, kommentiert Mobilegeeks den KI-Fahrlehrer, doch irgendwann werde es seltsam – nämlich dann, wenn man höre, wie der KI-Fahrlehrer mit einem spreche. Robocoach spreche den Fahrschüler je nach Geschlecht mit “Mama” oder “Papa” an und sei auch bei privaten Fragen nicht eben zurückhaltend: In einem RoboCoach-Demonstrationsvideo antworte das System auf die – im Fahrschulfahrzeug eher deplatzierte – Frage „bin ich hübsch?” mit „einer hohen, kindlichen Stimme: Daddy ist der Schönste, Mami ist die Schönste!”.

„Absolut merkwürdig“, meint Mobilegeeks.

(tc)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.