-- Anzeige --

Sicherheit beim Autokauf zweitrangig

Eine Umfrage der Dekra ergab: Frauen legen beim Autokauf mehr Wert auf Sicherheit als Männer
© Foto: DEKRA

Die Sicherheit ist für die Deutschen beim Autokauf nur zweitrangig, denn der wichtigste Punkt bei der Anschaffung eines Fahrzeuges ist der Geldbeutel. Dies ist das Ergebnis einer Umfrage, die die Dekra unter 1.200 Autofahrern durchgeführt hat.


Datum:
17.02.2016
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Sicherheit ist für die Deutschen beim Autokauf nur zweitrangig, denn der wichtigste Punkt bei der Anschaffung eines Fahrzeuges ist der Geldbeutel. Dies ist das Ergebnis einer Umfrage, die die Dekra unter 1.200 Autofahrern durchgeführt hat.

Demnach geben Preis und Kosten für jeden dritten Autokäufer (34 Prozent) den Ausschlag beim Kauf, die Sicherheit hingegen ist nur für jeden Vierten (27 Prozent) der Knackpunkt. An dritter Stelle rangiert dann mit 15 Prozent die Qualität. Frauen legen übrigens dabei deutlich mehr Wert auf Sicherheit, Männer favorisieren hingegen häufiger Qualität.

Auf den weiteren Plätzen folgen dann Komfort und das Raumkonzept, die für sieben Prozent beim Kauf ausschlaggebend sind, für sechs Prozent ist es die Umweltfreundlichkeit und für fünf Prozent das Marken-Image und die Optik. Leistung und Fahrverhalten eines Autos sind nur für vier Prozent der Autofahrer entscheidend beim Kauf, der Händler ist nur für zwei Prozent das entscheidende Kriterium.

Die Dekra fragte auch, wie Autofahrer beim Kauf ihren Geldbeutel schonen wollen. Die Mehrheit von 58 Prozent versucht zu sparen, indem sie sich nach einem Gebrauchten anstelle eines Neuwagens umsehen. Jeder Zweite versucht beim Autokauf einen Rabatt auszuhandeln und mit 32 Prozent achtet fast jeder Dritte auf geringe Unterhaltskosten. 19 Prozent setzen den Rotstift bei der Ausstattung und dem Zubehör an, 14 Prozent wählen ein Auslaufmodell und mit einem kleineren Modell begnügen sich 12 Prozent. Lediglich fünf Prozent der Befragten gaben an, überhaupt nicht beim Autokauf zu sparen.

Die Entscheidung, welches Auto gekauft wird, fällt mit 49 Prozent etwa jeder zweite Autofahrer selbst, während 43 Prozent der Befragten gemeinsam mit ihrem Partner entscheiden. In 6,3 Prozent der Fälle ist der Familienrat die entscheidende Instanz und gerade einmal zwei Prozent überlassen die Entscheidung ganz ihrem Partner. An der Umfrage nahmen 1.200 Personen teil, die zur Hauptuntersuchung an eine Dekra-Niederlassung kamen.

(Dekra/tom)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.