-- Anzeige --

Staatliche Anerkennung ist ab sofort Pflicht

Lange wurde darüber geredet, jetzt ist der Zeitpunkt gekommen: Ab 2. Dezember geht BKF-Aus- und Weiterbildung nur noch in staatlich anerkannten Ausbildungsstätten  
© Foto: auremar/stock.adobe.com

Ab dem 2. Dezember dürfen Fahrschulen mit ausschließlich gesetzlicher Anerkennung keine Schulungen mehr gemäß BKrFQG durchführen. Das bedeutet, Ausbildungsstätten müssen ab sofort durch die im Bundesland jeweils zuständige Behörde staatlich anerkannt sein. Was müssen Ausbildungsstätten noch beachten?


Datum:
02.12.2022
Autor:
Thomas Cyganek
Lesezeit:
3 min
1 Kommentare

-- Anzeige --

Was ändert sich für Fahrschulen hinsichtlich Aus- und Weiterbildung nach BKrFQG ab em 2.12.2022?

Fahrschulen der Klassen CE und DE waren bisher von Haus aus auch als Ausbildungsstätten für die beschleunigte Grundqualifikation sowie die Weiterbildung von Kraftfahrern zugelassen. Nach der Änderung des BKrFQG Ende 2020 entfällt nach der Übergangszeit von zwei Jahren nun zum 2.12.2022 die gesetzliche Anerkennung. Ausbildungsstätten, die in dieser Übergangszeit noch nicht von der nach Landesrecht zuständigen Behörde anerkannt wurden, dürfen damit ab 2. Dezember keinen Unterricht mehr zur beschleunigten Grundqualifikation oder Weiterbildung anbieten oder durchführen. Bei Nichtbeachtung drohen bis zu 20.000 Euro Bußgeld. Die Kontaktdaten der nach Landesrecht zuständigen Behörde erhalten Fahrschulen zum Beispiel über ihr Landesverkehrsministerium. Die Anforderungen für die Anerkennung von Ausbildungsstätten ergeben sich aus Paragraf 9 Abs. 2 BKrFQG in Verbindung mit Paragraf 5 BKrFQV. Wichtige Unterlagen zur Anerkennung hinsichtlich der Lehrmittel und des Ausbildungsprogramms hat der Verlag Heinrich Vogel zusammengestellt unter: https://www.eu-bkf.de/de/home/downloads/lehrplaene_berufskraftfahrer_qualifikation.htm

Was ändert sich für staatlich anerkannte Ausbildungsstätten?

Für staatlich anerkannte Ausbildungsstätten ändert sich grundsätzlich nichts. Sie dürfen nach wie vor in den zugelassenen Schulungsräumen unterrichten, für die sie eine Anerkennung besitzen. Für das automatisierte Verfahren, das die Teilnahmebescheinigungen in Papierform zur beschleunigten Grundqualifikation bzw. Weiterbildung ersetzt, benötigen diese jedoch einen Zugang zum Berufskraftfahrerqualifikationsregister (BQR).

Wie erhält eine Ausbildungsstätte Zugriff auf das BQR?

Zugriff auf das BQR erhalten nur staatlich anerkannte Ausbildungsstätten. Die Anbindung erfolgt über das Internet. Dazu muss die Anerkennungsbehörde die Kontaktdaten der Ausbildungsstätte an das KBA übermitteln. Als Ausbildungsstätte wird ein Elster-Unternehmenskonto zur Authentifizierung benötigt. Die Unternehmensdaten müssen identisch mit denen der stattlichen Anerkennung sein. Ansonsten kann der Zugriff auf das BQR nicht gewährleistet werden. Weitere Informationen zum BQR gibt es zum Beispiel beim Kraftfahrt-Bundesamt: https://www.kba.de/DE/Themen/ZentraleRegister/BQR/bqr_node.html

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Marc Andre KURT

07.12.2022 - 21:32 Uhr

Hallo Kollegen, würde Zeit für eine umfassende Reform. Eine Regelmentierung in der BKF Ausbildung, tut der Branche gut. Liebe Grüße


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.