-- Anzeige --

VW, BMW, Daimler und Ford planen Elektro-Ladesäulen an der Autobahn

Auch die Automobilhersteller wollen bei der Infrastruktur für die neue Technologie mitmischen
© Foto: Fotolia/Ben Chams

Mehrere Zeitungen berichten, dass deutsche Autokonzerne in den Ausbau der Infrastruktur alternativer Antriebe einsteigen wollen.


Datum:
29.11.2016
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die deutschen Hersteller Volkswagen, BMW, Daimler und Ford planen ein Joint Venture, um gemeinsam den Ausbau der Ladesäulen-Infrastruktur voranzutreiben. Das berichten mehrere deutsche Zeitungen. In einem ersten Schritt sind laut „Süddeutscher Zeitung“ europaweit etwa 400 Standorte vorgesehen, bis 2020 solle es „Tausende dieser Hochleistungspunkte“ geben.

Schon 2017 soll es losgehen, die Ladeleistung beträgt 350 Kilowatt. So soll das Laden für Fahrzeuge, die für diese Leistung ausgelegt seien, deutlich schneller gehen. Geplant sind die Säulen an Autobahnen und wichtigen Durchgangsstraßen. Konkrete Zahlen zum Investitionsvolumen sind bisher nicht veröffentlicht worden, auch über die Preisgestaltung bei der Abgabe des Stromes wollte sich niemand äußern.

Erst vor kurzem hatte auch der Autobahn-Raststättenbetreiber Tank & Rast eine ähnliche Initiative angekündigt. „Tank & Rast plant, ab 2018 das größte zusammenhängende Netz von Schnellladesäulen an deutschen Autobahnen und damit eine verlässliche Ladeinfrastruktur mit attraktiven Services für unsere Kunden anzubieten“, so Andreas Rehm von Tank & Rast.

(tr)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.