-- Anzeige --

Wer nicht blinkt, riskiert Unfälle und Geldbußen

Autofahrer dürfen nicht blinken, wenn sie in den Kreisverkehr einfahren. Beim Verlassen hingegen müssen sie den Blinker setzen
© Foto: ADAC

Richtiges Blinken hilft anderen Verkehrsteilnehmern, frühzeitig reagieren und Verkehrsabläufe besser einschätzen zu können. Dennoch blinken lediglich rund zwei Drittel aller Autofahrer.


Datum:
09.03.2016
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Nur zwei Drittel aller Autofahrer setzen den Blinker. Darauf weist der ADAC hin. Gerade im Stadtverkehr könnten durch korrektes Blinken zahlreiche kleine, aber häufig vorkommende Unfälle vermieden werden. Zudem drohe bei Blinkverstößen ein Verwarnungsgeld von zehn Euro.

(ts)

 

 

 

 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.