-- Anzeige --

Wie gut schützt Motorradkleidung?

Die übliche Schutzkleidung schützt Motorradfahrer bei einem Unfall mit Kollision nur wenig
© Foto: closeupimages/stock.adobe.com

Die Unfallforschung der Versicherer (UDV) hat die Wirksamkeit von Motorradschutzkleidung genauer unter die Lupe genommen. Das Ergebnis lässt aufhorchen.


Datum:
01.08.2019
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Das Risiko eines Zweiradfahrers, im Straßenverkehr ums Leben zu kommen, sei mittlerweile 21 Mal höher als das eines Autofahrers, wie es in einem Beitrag von automedienportal.net zur UDV-Untersuchung heißt. Dies hänge auch mit der Tatsache zusammen, dass die Motorradschutzkleidung bei Bikern eine viel zu geringe Wirksamkeit zeige. 

Die UDV hat verschiedene Motorradschutzkleidungen genauer untersucht und dabei festgestellt, dass übliche Jacken und Hosen mit Protektoren zwar wirksamen Schutz bei einem Sturz auf die Fahrbahn ohne vorherige Kollision böten, jedoch bei einem Aufprall auf ein Hindernis bereits ab 25 km/h nicht mehr ausreichen würden. Airbagjacken könnten lebensbedrohliche Verletzungen bis gerade einmal 50 km/h verhindern.

Menschlicher Faktor als Risiko

Ein noch größeres Risiko sei für Motorradfahrer aber das eigene Unvermögen, schreibt automedienportal.net mit Verweis auf die Studie der UDV. Denn rund zwei Drittel aller auf dem Landstraßen getöteten Biker hätten in der Vergangenheit ihren Unfall selbst verschuldet. Der Hauptgrund für Motorradunfälle sei unzureichender Sicherheitsabstand oder auch der „unnötige Gruppenzwang“ bei Überholvorgängen.

(ts)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.