-- Anzeige --

Wieder auf Platz 1 im Stau-Ranking: München

Stauhorror am südwestlichen Mittleren Ring (hier der Heckenstallertunnel): Hier standen Autofahrer 2022 am meisten
© Foto: Matthias Balk/dpa/picture-alliance

Bayerns Landeshauptstadt hat sich wieder den Titel Stauhauptstadt gesichert. Nach Erhebungen des Verkehrsdatenanbieters Inrix standen Münchner Autofahrer im Jahr 2022 nicht weniger als 74 Stunden im Stau. Im Vorjahr waren es 79 Stunden. Davon berichtet die Süddeutsche Zeitung.


Datum:
11.01.2023
Autor:
Thomas Cyganek
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Es folgen Berlin mit 71 Staustunden im Jahr 2022 (65 im Vorjahr), Hamburg mit 56 Stunden (47), Potsdam mit 55 (46), Darmstadt mit 47 (37) und Leipzig mit 46 (40). Im Schnitt waren es deutschlandweit 40 Stunden, die Autofahrer mehr stehend als fahrend verbrachten.

Stauhotspot Mittlerer Ring

München sei aber – neben Nürnberg – „die einzige Stadt in den Top 10, die einen Rückgang des Verkehrs gegenüber der Zeit vor der Corona-Pandemie vorweisen kann“, kommentiert die SZ das Inrix-Ranking. In allen anderen Städten sei es für die Pendler dagegen mehr geworden. Besonders auf dem berüchtigten Mittleren Ring ging es oft im Schneckentempo voran. Wer auf dem Südwestteil der Strecke zu Stoßzeiten fuhr, der stand laut Inrix und SZ 51 Stunden im Jahr im Stau.

Besser sieht es nach Auswertung der Daten für München im europaweiten Vergleich aus. Hier kam die Stadt auf Platz 21. Europa- und sogar weltweit top ist London mit krassen 156 Staustunden. Es folgen Paris (138 Stunden), Palermo (121 Stunden), Dublin (114 Stunden) und Rom (107 Stunden).

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.