-- Anzeige --

Zu schnell gefahren? Ihr Autohersteller weiß Bescheid

Moderne Pkw sammeln eine Vielzahl unterschiedlicher Daten und leiten sie an den Fahrzeughersteller weiter
© Foto: Trueffelpix/stock.adobe.com

Alle reden über Google und Facebook. Währenddessen sammeln moderne Autos eine Vielzahl von Daten und leiten sie permanent an den Hersteller weiter.


Datum:
23.10.2018
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Sie fahren nach der letzten Fahrstunde nicht nach Hause, sondern holen jemanden ab, der häufig anruft und fahren mit ihm zu einem Hotel? Dann weiß der Hersteller Ihres Fahrzeugs vermutlich noch vor Ihrem Partner, dass Sie eine heimliche Liebschaft haben, denn das erkennen die Multimediaeinheit und die Sitzsensoren.

Auch Daten über Fahrstil, Strecken, Werkstattbesuche, Unfälle, Spritverbrauch und noch über einiges mehr horten die Hersteller. Auskunft darüber, was sie mit diesen Daten machen, geben sie nicht. Auch die Datenschutz-Grundverordnung greift nicht, weil sie angeben, dass sie Fahrdaten und Personendaten getrennt speichern. Dass sich beides eben doch miteinander verknüpfen lässt, zeigt ein Fall Anfang dieses Jahres. Ein Kölner Autofahrer ist aufgrund der Aufzeichungen seines BMWs, die der Hersteller der Staatsanwaltschaft zur Aufklärung der Straftat zur Verfügung gestellt hatte, zu einer Haftstrafe verurteilt worden. 

Das berichtet die Wirtschaftswoche auf ihrer Website in einem interessanten, interaktiven Artikel darüber, was gesammelt wird und welche Folgen das für Fahrer und Halter in der Zukunft haben könnte.

(bub)

https://story.wiwo.de/2018/10/autospionage/published/index.html#/ 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.