-- Anzeige --

Alarmierende Testergebnisse: Bremsversagen bei E-Bikes

© Foto: Bike Bild

Bei einem Test einer Zeitschrift fallen 7 von 20 der Elektroräder durch die Bremsprüfung - egal, ob teuer oder günstig.


Datum:
07.09.2016
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

E-Bikes werden immer beliebter. Die sogenannten Pedelecs unterstützen ihre Fahrer mit Hilfe eines Elektromotors und erreichen bis zu 25 km/h. Aber ist auch jedes Rad für diese Geschwindigkeit geeignet? Das Magazin Bike Bild hat in seiner aktuellen Ausgabe zusammen mit zwei Testinstituten 20 E-Fahrräder getestet: zehn Pedelecs der Einsteigerklasse bis 2.500 Euro sowie zehn Elektroräder in der Lastenrad-Kategorie, sogenannte Cargobikes, mit denen häufig Kleinkinder transportiert werden.

Die Zeitschrift nennt das Ergebnis „alarmierend“: „Unser Test enthüllt gravierende Sicherheitslücken", so Redakteur Jörg Maltzan. „Gleich sieben Testkandidaten fielen durch den Bremstest: Die Bremsleistung war zu schwach."

Gerade bei den sogenannten Lastenrädern ist laut Bike Bild ein E-Antrieb hilfreich. Besonders mit Kindern oder viel Gewicht an Bord sollten das Gefährt stabil bleiben und die Bremsen standhaft verzögern. Doch im Bremstest bekamen gleich vier Cargobikes null Punkte, wie etwa ein Rad im Wert von 3.499 Euro: Wegen mangelnder Materialqualität brach bereits hier laut Mitteilung beim Testen auf der Straße ein Bauteil. Auch Einsteiger-E-Bikes versagten bei der Bremsprüfung – etwa ein Elektrorad von Obi, das nach dem Test sogar vom Markt genommen wurde.

Das erschreckende Ergebnis muss aus Sicht des Magazins Konsequenzen haben. „Die Hersteller müssen ihre Fahrräder besser testen und enger mit den Zulieferern zusammenarbeiten", sagt Redakteur Maltzan. „Nur dann werden die Probleme bereits in der Entwicklung sichtbar und nicht erst auf der Straße.“

(tr)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.